DEEN

UNSERE HYGIENEVORKEHRUNGEN IN ZEITEN VON CORONA

Wir freuen uns sehr, in diesen herausfordernden Zeiten unser Haus öffnen und Veranstaltungen durchführen zu können. Damit das auch so bleibt und um euch und uns zu schützen und gemeinsam zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus beizutragen, nehmen wir die Schutz- und Hygieneauflagen sehr ernst und bitten euch, dies auch zu tun.

  • Wir können daher vorerst leider nur eine reduzierte Anzahl an Plätzen (abhängig von Raum- und Gruppengröße) anbieten.
     
  • Bitte nutzt den Online-Ticketverkauf. Um so kontaktarm wie möglich zu arbeiten, wird es nur punktuell eine Abendkasse geben. Beim Ticketkauf erfolgt die Erfassung eurer Daten. Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind die Veranstalter verpflichtet, eine Teilnehmer*innenliste zu führen. Ihr werdet beim Einchecken registriert und automatisch digital erfasst oder gebeten, eure Daten in eine Liste einzutragen. Für den Fall, dass mit analoger Teilnehmer*innenliste gearbeitet wird, ist das Mitführen eines Ausweises unbedingt erforderlich. Unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze werden eure Daten aktuell vier Wochen gespeichert und anschließend gelöscht/vernichtet. 
     
  • Wir bitten alle Gäste, in den Innenräumen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen (am Sitzplatz während der Veranstaltung kann dieser abgenommen werden), zu jeder Zeit Abstand zu anderen Menschen einzuhalten (mind. 1,5 Meter), sich regelmäßig ausgiebig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren und ausschließlich in die Armbeuge zu niesen oder husten.
     
  • Besucher*innen mit Erkältungssymptomen bitten wir zu ihrem eigenen Schutz und dem der anderen, Zuhause zu bleiben. Gäste mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion und diejenigen, die nicht bereit sind, sich auf unsere Vorkehrungen einzulassen, müssen wir leider bitten, wieder zu gehen.
     
  • Wir bitten alle Gäste, auf Beschilderung, Hinweise und Wegführung zu achten.
     
  • An allen Ein- und Ausgängen, in den sanitären Einrichtungen und an den Bars werden Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.
     
  • Wann immer es möglich ist, wird es unterschiedliche Ein- und Ausgänge geben (Einbahnstraßen-Prinzip). Die Wegführung ist dann über Bodenmarkierungen, Aufsteller oder Beschilderung gekennzeichnet.
     
  • Um größere Warteschlangen im Einlass- und Barbereich zu vermeiden, wird bei größeren Gästezahlen ggf. mit individuellen Einlasszeiten gearbeitet (Zeitfenster-Tickets).
     
  • Die Bestuhlung erfolgt unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern. Es dürfen maximal 2-4 Personen zusammensitzen. Das Durchführen einer Kontrolle, ob diese aus demselben Haushalt kommen, obliegt der/dem jeweiligen Veranstalter*in.
     
  • Um Mindestabstände beim Zugang zu den sanitären Anlagen zu wahren und Schlangenbildung zu vermeiden, bleiben die Türen zu den Toilettenanlagen geöffnet.
     
  • Bei größeren Veranstaltungen in der Betonhalle erfolgt der Getränkeverkauf an verschiedenen Stationen. Ggf. gibt es einen Außen-Verkauf über das Little MARS.
     
  • Die Einhaltung der Vorkehrungen wird durch Aufsichtspersonal des silent green gesichert.
     
  • Unser Haus wird vor, nach und während jeder Veranstaltung gereinigt und desinfiziert, insbesondere an viel genutzten Flächen wie Türklinken, Handläufen, Oberflächen, Tresen und WCs. Zudem werden alle Räumlichkeiten vor und nach der Veranstaltung sowie in Pausen und wann immer es der Ablauf zulässt gelüftet.
     
  • Das Hygiene- und Sicherheitskonzept liegt am Einlass jeder Veranstaltung zur Einsicht bereit. Es steht auf unserer Webseite, wird vorab an die jeweilige Veranstaltung angepasst und in den Veranstaltungsankündigungen sowie über den Ticketkauf kommuniziert.
     
  • Wir empfehlen, die Corona Warn App der Bundesregierung zu verwenden.

Bei Fragen, Anregungen oder Bedenken schreibt uns gerne an: info@silent-green.net
 

DEEN