Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite

Liebe Freund*innen des silent green,

Liebe Freund*innen des silent green,

in Zeiten von stetig zunehmenden Kriegen, Katastrophen und Menschen auf der Flucht, tief verwurzeltem Rassismus, Antisemitismus, Ausgrenzung und Unterdrückung, gleichzeitig jedoch auch Momenten großer Hilfsbereitschaft und Solidarität untereinander, könnte diese Arbeit kaum aktueller sein: Vom 10. bis 20. Juli ergänzt Vardas Installation Hommage aux Justes de France / Hommage an die Gerechten Frankreichs die Hauptausstellung in der Betonhalle und die beiden Filmhütten auf der Wiese. Es handelt sich um eine Arbeit zur Erinnerung an die Gerechten", jene oft Vergessenen, die während der Zeit der deutschen Besetzung in Frankreich Jüdinnen und Juden das Leben retteten und dabei ihr eigenes auf’s Spiel setzten.


Seid sehr herzlich eingeladen, am 10. Juli um 18 Uhr, mit uns die dritte und letzte Eröffnung im Rahmen unserer Ausstellung Das dritte Leben der Agnès Varda zu feiern.
Wir bitten um Anmeldung hier


Mit einem Redebeitrag von Uta Fröhlich beteiligt sich die Gedenkstätte Stille Helden an der Eröffnung der Installation: Fröhlich wird diese Arbeit in den größeren Kontext der Erinnerung an den Widerstand gegen die Judenverfolgung in Europa einbetten. Sie gibt einen kurzen Überblick über Umfang, Bedingungen und Arten der Hilfe für verfolgte Jüdinnen und Juden in den verschiedenen Ländern und beleuchtet den späteren Umgang mit dem Thema und den Helfer*innen selbst.


Mehr zu der Installation erfahrt ihr hier


+++ scroll down for English version +++

Das dritte Leben der Agnès Varda

Das dritte Leben der Agnès Varda

Vom 9.6.–20.7. präsentiert das silent green die in Deutschland bislang umfangreichste Einzelausstellung zur letzten Schaffensperiode der 2019 verstorbenen französischen Filmemacherin, Fotografin und bildenden Künstlerin Agnès Varda. Varda gilt als eine der einflussreichsten kreativen Persönlichkeiten unserer Zeit, die sich im Laufe ihres mehr als sechs Jahrzehnte umspannenden Lebenswerks immer wieder neu erfand. Die dritte Schaffensperiode der Wegbereiterin des modernen Kinos ist in Deutschland jedoch bisher weniger bekannt. Sie begann 2003 auf der Biennale in Venedig und umfasst installative Arbeiten, die Vardas Experimentierfreude zwischen Dokumentarischem und Fiktionalem, ihren poetisch-abstrakten Realismus und ihre empathischen Beobachtungen gesellschaftspolitischer Fragen in vielfältigen Bildmedien widerspiegeln.


Alle Informationen zu Ausstellung, Terminen und Rahmenprogramm finden sich hier

Öffnungszeiten: Mo–Fr 14 bis 20 Uhr I Sa–So: 12 bis 20 Uhr
Tickets

Termine
Noch bis 17.07. Filmreihe Passagen im Kino Arsenal
07.07. Vortrag Erika Balsom: Retrospection and Recycling in the installations of Agnès Varda (EN)
10.07. Opening Installation Hommage aux Justes de France, Kuppelhalle
13.07. Gespräch Gertrud Koch: Bild-Räume. Agnès Vardas Reise in die Installation (DE)

15./16./17.07. Ausstellungsführungen mit Nathalie David (DE/FR/EN)
20.07. Finissage Ausstellung / Open-Air Screening Vagabond (Sans toit ni loi)

Dear friends of silent green,

Dear friends of silent green,

In times of constantly increasing wars, catastrophes and people forced to flee their homes, deep-rooted racisms, anti-Semitism, exclusion and oppression, but at the same time also of great willingness to help and solidarity among each other, this work could hardly be more topical: From July 10–20, Varda's installation Hommage aux Justes de France / Homage to the Righteous of France complements the main exhibition in the Betonhalle and the two cinema shacks on the lawn. It is a work commemorating the
Justes", those often forgotten who saved the lives of Jews during the period of German occupation of France, risking their own lives in the process.

You are very welcome to join us for this third and final opening in the context of our exhibition The Third Life of Agnès Varda on
July 10 at 6 pm
. Please register here

With a talk by Uta Fröhlich, The Silent Heroes Memorial Center will participate in the opening of the installation: Fröhlich will embed this work in the larger context of the remembrance of the resistance against the persecution of Jews in Europe. She will give a brief overview of the scope, conditions and types of help for persecuted Jews in the various countries and shed light on how the topic and the helpers themselves were later dealt with.


Find out more about the installation here

The Third Life of Agnès Varda

The Third Life of Agnès Varda

From June 9 to July 20, silent green presents the most comprehensive solo exhibition in Germany to date on the third and last creative period of the French filmmaker, photographer and visual artist Agnès Varda, who died in 2019. Varda is regarded as one of the most influential creative personalities of our time, who reinvented herself constantly in the course of her life's work, which spanned more than six decades. However, the third creative period of the modern film pioneer is less well known in Germany. It began in 2003 at the Venice Biennale and comprises installation works that reflect Varda's joy in experimenting between documentary and the fiction formats, her poetic, abstract realism and her sensitive observations of socio-political issues in various visual media.

All information on the exhibition, dates and the framework programme can be found
here.

Opening hours: Mon–Fri: 2–8 pm I Sat–Sun: 12–8 pm
Tickets

Dates

Until 17.07. Film series Passages at Arsenal cinema
07.07. Talk Erika Balsom: Retrospection and Recycling in the installations of Agnès Varda (EN)
10.07. Opening Installation Hommage aux Justes de France, Kuppelhalle
13.07.Talk Gertrud Koch: Bild-Räume. Agnès Vardas Reise in die Installation (DE)

15./16./17.07. Guided exhibition tours with Nathalie David (DE/FR)
20.07. Finissage exhibition / open-air screening Vagabond (Sans toit ni loi)

© silent green Kulturproduktionen GmbH & Co. KG | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.