Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite 9. November 2018

Liebe Freund*innen des silent green,

an diesem Samstag präsentiert die Denovali Label Night mit gleich vier Konzerten unkonventionelle Sound-Kulturen jenseits des Mainstream-Pop (10.11.). Nächste Woche Donnerstag begrüßen wir dann erneut die dreizehn jungen Musiker*innen des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin zu ihrem alljährliches Kammerkonzert (15.11.). Am darauffolgenden Tag besucht uns Bestatter und mittlerweile auch Autor Eric Wrede, um im Rahmen einer Lesung aus seinem Buch The End. Das Buch vom Tod mit dem sagenumwobenen und fast mysteriösen Thema Tod aufzuräumen (16.11.). Am 19.11. schließlich freuen wir uns sehr, den großen kanadischen Pianisten, Entertainer und Bademantel-Träger Chilly Gonzales bei uns willkommen zu heißen, der sich mit ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend über sein neues Album Solo Piano III und sein Leben in Deutschland unterhalten wird.

Wir freuen uns auf Sie!

+++

Dear friends of silent green,

this Saturday, Denovali Label Night presents an evening of unconventional soundscapes beyond mainstream pop (11/10). Next Thursday, the thirteen young musicians of Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin will play their annual chamber concert (11/15) and the following day, we are visited by undertaker and now author Eric Wrede, who drops by in order to clean up the mythical and almost mysterious topic of death within a reading from his book The End (11/16). And on November 19, we are enormously happy to welcome the Canadian pianist, entertainer and bathrobe-enthusiast Chilly Gonzales, who will talk to ZEITmagazin editor-in-chief Christoph Amend about his new album Solo Piano III and his life in Germany.

We are looking forward to seeing you!

Denovali Label Night, 10.11.

10. November 2018
Denovali Label Night
Konzerte
 

Das Label Denovali konzentriert sich auf exzentrische und unkonventionelle Sound-Kulturen, die einen Gegenpol zum Mainstream-Pop darstellen. Die Künstler*innen des Labels bewegen sich dabei im weiten Feld zwischen Electronica, Drone  und Leftfield-Techno, was dem Label international zu Renommee und Anerkennung verholfen hat.

Die Denovali Label Night im November 2018 versammelt zwei Album-Release-Konzerte von Elektro Guzzi und Ricardo Donoso. Waelder und Ricardo Donoso präsentieren darüberhinaus spezielle A/V-Performances, während Paco Sala ihr erstes Deutschlandkonzert seit vielen Jahren geben.

18 Uhr: Paco Sala
19 Uhr: Waelder 
20 Uhr: Ricardo Donoso
21 Uhr: Elektro Guzzi

Samstag, 10. November
Kuppelhalle
Einlass: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr
Tickets


+++

November 10, 2018
Denovali Label Night
Concerts

 

Denovali specifically focuses eccentric and unconventional sound cultures which represent the opposite of mainstream pop. Denovali artists from around the world occupy a broad spectrum between electronica, drone and left field techno.

Their 2018 label night at silent green features two album release concerts by Elektro Guzzi and Ricardo Donoso. Waelder and Ricardo Donoso will present special A/V performances. Paco Sala will present his first German concert in years.

6 p.m.: Paco Sala
7 p.m.: Waelder 
8 p.m.: Ricardo Donoso
9 p.m.: Elektro Guzzi


Saturday, November 10
Cupola
Doors: 5 p.m., Start: 6 p.m.
Tickets

 

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, 15.11.

15. November 2018
Rundfunksinfonie-Orchester
Kammerkonzert
 

Einmal im Jahr haben die Stipendiat*innen der Orchesterakademie des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin gemeinsam ihren großen Auftritt im Rahmen eines RSB-Kammerkonzertes, das sie je nach Repertoire mit oder ohne ihre Mentor*innen bestreiten. Dreizehn junge Musiker*innen aus zehn Nationen bilden sich derzeit in den Reihen des RSB weiter. Für jeweils zwei Jahre werden die Geiger*innen, Bratscher*innen, Cellist*innen und Bassist*innen Teil des Orchesters. Neben dem Studium, das parallel weiterläuft, erarbeiten erfahrene RSB-Mentor*innen mit den jungen Kolleg*innen das Repertoire. Ehemalige RSB-Akademist*innen sind heute weltweit in renommierten Orchestern tätig, einige von ihnen kehren auch als festes Mitglied zum RSB zurück.

Felix Mendelssohn Bartholdy 
Streichquintett B-Dur op. 87

Erwin Schulhoff 
Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass

Wolfgang Amadeus Mozart 
Trio B-Dur für zwei Violinen und Kontrabass KV 266

Erich Wolfgang Korngold 
Streichsextett D-Dur op. 10

Donnerstag, 15. November
Kuppelhalle
Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr
Tickets

+++

November 15, 2018
Rundfunk-Sinfonieorchester
Chamber Concert


13 young musicians from around the world, who undertake a graduate study as scholars at „Orchesterakademie des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin“, will share the stage and perform together in a chamber concert. The violinists, violists, cellists and bassists become part of the orchestra for two years at a time. In addition to their studies, which continue in parallel, experienced RSB mentors work with their young colleagues on the repertoire. Former RSB academics are now active in renowned orchestras around the world, and some of them are returning to the RSB as permanent members.

Felix Mendelssohn Bartholdy 
String Quintet No. 2 in B Flat Major, op.87

Erwin Schulhoff 
Concertino for flute, viola & double-bass

Wolfgang Amadeus Mozart
String Trio in B Flat Major for 2 violins & double-bass, KV 266

Erich Wolfgang Korngold 
String Sextet in D Major, op.10


Thursday, November 15
Cupola
Doors: 6.30 p.m., Start: 7.30 p.m.
Tickets

Eric Wrede (German only), 16.11.

16. November 2018
Eric Wrede
The End. Das Buch vom Tod
Lesung
 

Noch immer ist das Thema Tod landein, landaus ein Tabuthema, fast sagenhaft, mindestens mysteriös. Eric Wrede, ehemals Musikmanager und jetzt Bestatter, hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Mythos aufzuräumen, Regeln zu erklären und Möglichkeiten aufzuzeigen. 

In seinem ersten Buch The End. Das Buch vom Tod beschäftigt er sich mit Themen wie: Warum sind in Deutschland die Vorgaben zum Sterben so beschränkt und sind sie wirklich rechtskräftig? Kann man Abschied lernen? Wie lange bleibt Oma frisch und wie lange darf sie bei uns bleiben? Was schützt einen vor Poesiealbumsprüchen, wenn es ans Trauern geht? Oder ganz profan: Wo und wie stirbt es sich am besten?

Freitag, 16. November
Kuppelhalle
Beginn: 20 Uhr
Tickets

Chilly Gonzales im ZEITmagazin Gespräch, 19.11.

19. November 2018
Chilly Gonzales im ZEITmagazin Gespräch
Talk-Abend


"Die musikalische Reinheit von Solo Piano III ist kein Gegenmittel für heutige Zeiten. Sie ist eine Reflexion all der Schönheit und Hässlichkeit um uns herum." Mit diesen Worten kündigt der kanadische Pianist und Entertainer Chilly Gonzales sein neues Album Solo Piano III an, das den Schlussakkord seiner Trilogie bildet.
ZEITmagazin-Chefredakteur Christoph Amend spricht mit dem exzentrischen Wahl-Kölner über sein neues musikalisches Werk, sein Leben in Deutschland und den Hang zu Bademänteln auf der Bühne.

Montag, 19. November
Kuppelhalle
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr
Tickets


+++

November 19, 2018
ZEITmagazin-Talk with Chilly Gonzales
evening talk 


"The musical purity of Solo Piano III is no antidote for today's times. It is a reflection of all the beauty and ugliness around us". With these words the Canadian pianist and entertainer Chilly Gonzales announces his new album Solo Piano III, which forms the final chord of his trilogy. ZEITmagazin editor-in-chief Christoph Amend talks to the eccentric Artist from Cologne about his new musical work, his life in Germany and his penchant for bathrobes on stage.

Monday, November 19
Cupola
Doors: 7 p.m., Start: 8 p.m.
Tickets

© silent green Kulturproduktionen GmbH & Co. KG | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.