Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite

Liebe Freund*innen des silent green,

Liebe Freund*innen des silent green,

sehr herzlich möchten wir euch nun auch zur Eröffnung der Hauptausstellung unseres Ausstellungsprojektes Das dritte Leben der Agnès Varda einladen: Am 9. Juni, um 18 Uhr, eröffnen wir die Werkschau zu Agnès Vardas „drittem Leben als junge Künstlerin" (wie sie es selbst nannte). Ergänzend zu den beiden Filmhütten auf der Wiese werden bis zum 20. Juli zahlreiche von Vardas medienübergreifenden installativen Arbeiten in der Betonhalle zu sehen sein.

Wir freuen uns sehr, mit euch gemeinsam das Werk dieser außergewöhnlichen Künstlerin zu feiern. Und bitten für die Eröffnung um Anmeldung unter:  Anmeldung Opening Varda


Rahmenprogramm
Die Ausstellung wird begleitet von der Filmreihe
Passagen im Kino Arsenal, die ausgewählte Filme Vardas zeigt, deren Motive sich in der Ausstellung wiederfinden. Online auf arsenal 3 wird im Juni Vardas letzte Arbeit Varda par Varda von 2018 zu sehen sein.
Außerdem laden die Kuratorinnen zu Gesprächsabenden und Vorträgen mit Gastredner*innen ins silent green ein. Darüber hinaus wird der bei Spector Books erscheinende Ausstellungskatalog vorgestellt und Workshops zu Vardas künstlerischer Praxis sowie Ausstellungsführungen angeboten.
Vom 10.–20.7. wird die Ausstellung durch eine ganz besondere Installation in unserer Kuppelhalle ergänzt: Hommage aux Justes de France. Eine Arbeit zur Erinnerung an die "Gerechten", jene oft Vergessenen, die während der Zeit der deutschen Besetzung in Frankreich Jüdinnen und Juden das Leben retteten und dabei ihr eigenes auf’s Spiel setzten.

Alle Informationen zu Ausstellung, Terminen und Rahmenprogramm finden sich
hier


+++ scroll down for English version +++

Das dritte Leben der Agnès Varda

Das dritte Leben der Agnès Varda

Das silent green präsentiert die in Deutschland bislang umfangreichste Einzelausstellung zur letzten Schaffensperiode der 2019 verstorbenen französischen Filmemacherin, Fotografin und bildenden Künstlerin Agnès Varda. Varda gilt als eine der einflussreichsten kreativen Persönlichkeiten unserer Zeit, die sich im Laufe ihres mehr als sechs Jahrzehnte umspannenden Lebenswerks immer wieder neu erfand. Die dritte Schaffensperiode der Wegbereiterin des modernen Kinos ist in Deutschland jedoch bisher weniger bekannt. Sie begann 2003 auf der Biennale in Venedig und umfasst installative Arbeiten, die Vardas Experimentierfreude zwischen Dokumentarischem und Fiktionalem, ihren poetisch-abstrakten Realismus und ihre empathischen Beobachtungen gesellschaftspolitischer Fragen in vielfältigen Bildmedien widerspiegeln. 

Die Werkschau zeigt Fotografien, Filme und Video-Formate, die Varda zu medienübergreifenden installativen Formen zusammensetzt. Aus dem Spiel mit dem stillen und dem bewegten Bild, mit Genres, Materie und Darstellungsformen eröffnet Varda immer neue Dimensionen und Übergänge. Sie schuf Arbeiten, die sich dem Zauber des vermeintlich Banalen widmen, bereits Verworfenem einen neuen Sinn geben und Orte des Imaginären öffnen.

Installationen Außenbereich: 6.5.–20.7.
Ausstellung Betonhalle: 9.6.–20.7.
Installation Kuppelhalle: 10.–20.7.


Öffnungszeiten: Mo–Fr 14 bis 20 Uhr I Sa–So: 12 bis 20 Uhr
Tickets


Ein Projekt der silent green Film Feld Forschung gGmbH in Kooperation mit Ciné-Tamaris und Estate of Agnès Varda. Die begleitende Filmreihe erfolgt in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.

Kuratorinnen: Dominique Bluher und Julia Fabry

Termine

10./17./26.06. I 15./16./17.07. Ausstellungsführungen mit Nathalie David (DE/FR)
11.06. Kuratorinnen-Führung mit Julia Fabry (EN) und Dominique Bluher (DE)
11.06.–17.07. Filmreihe „Passagen" im Kino Arsenal
12.06. Katalogpräsentation „Das dritte Leben des Agnès Varda" (Spector Books) (EN)
16.06. Roundtable: Jean-Michel Frodon im Gespräch mit Dominique Bluher und Julia Fabry (EN)
25.06. Kinder-Workshop „Bildersammeln mit Agnès Varda“ mit Maria Mohr und Stefanie Schlüter (DE)
02./03.07. Super-8-Film-Workshop „Feeling Agnès” mit Dagie Brundert (DE/EN)
07.07. Vortrag Erika Balsom: „Retrospection and Recycling in the works of Agnès Varda“ (EN)
10.07. Eröffnung Installation „Hommage aux Justes de France“, Einführung: Uta Fröhlich (Gedenkstätte Stille Helden), Kuppelhalle
13.07. Vortrag Gertrud Koch: „Bild-Räume. Agnès Vardas Reise in die Installation“ (DE)
20.07. Finissage Ausstellung / Open-Air Screening „Sans toit ni loi/Vagabond", OmE

Dear friends of silent green,

Dear friends of silent green,

We would now like to cordially invite you to the opening of the main exhibition of our exhibition project The Third Life of Agnès Varda: On June 9, at 6 pm, we will open the exhibition of Agnès Varda's "third life as a young artist" (as she herself called it). In addition to the two cinema shacks on the lawn, many of Varda's cross-media installation works will then be on view at Betonhalle until 20 July.

We are happy to celebrate with you the work of this extraordinary artist. Please register here for the opening:  Registration Opening Varda
 

Framework programme
The exhibition will be accompanied by the film series
Passages at the Arsenal cinema, showing selected films by Varda whose motifs are reflected in the exhibition. Varda's last work Varda par Varda from 2018 will be shown online at arsenal 3 in June.
In addition, the curators will also be hosting talks and lectures with guest speakers at silent green. Furthermore, there will be a presentation of the exhibition catalogue published by silent green and Spector Books, as well as workshops on Varda's artistic practice and guided exhibition tours.
From 10-20 July, the exhibition will be complemented by a very special installation in our Kuppelhalle:
Hommage aux Justes de France. It is a work in memory of the "Justes", those often forgotten who saved the lives of Jews during the German occupation of France by risking their own lives.

All information on the exhibition, dates and the framework programme can be found here

 

The Third Life of Agnès Varda

The Third Life of Agnès Varda

silent green presents the most comprehensive solo exhibition in Germany to date on the third and last creative period of the French filmmaker, photographer and visual artist Agnès Varda, who died in 2019. Varda is regarded as one of the most influential creative personalities of our time, who reinvented herself constantly in the course of her life's work, which spanned more than six decades. However, the third creative period of the modern film pioneer is less well known in Germany. It began in 2003 at the Venice Biennale and comprises installation works that reflect Varda's joy in experimenting between documentary and the fiction formats, her poetic, abstract realism and her sensitive observations of socio-political issues in various visual media.
 
The exhibition presents photographs, films and video formats that Varda combined to create cross-media installations. Playing with the still and moving image, with genres, matter and forms of representation, Varda constantly opens up new dimensions and transitions. She created works that are dedicated to the magic of the supposedly banal and give new meaning to what is seen as discarded, both in terms of content and through recycled materials.


Outdoor installations: 6.5.–20.7.
Exhibition Betonhalle: 9.6.–20.7.
Installation Kuppelhalle: 10.–20.7

Opening hours: Mo–Fr 2 pm to 8 pm I Sat–Sun 12 am to 8 pm
Tickets


A project by silent green Film Feld Forschung gGmbH, in cooperation with Ciné-Tamaris and the Estate of Agnès Varda. Film series in cooperation with Arsenal – Institute for Film and Video Art e.V.

Curators: Dominique Bluher and Julia Fabry

Dates

10./17./26.06. I 15./16./17.07. Guided exhibition tours with Nathalie David (DE/FR)
11.06. Curators exhibition tour with Julia Fabry (EN) and Dominique Bluher (DE)
11.06.–17.07. Film series „Passages" at Arsenal cinema
12.06. Catalogue presentation „The Third Life of Agnès Varda" (Spector Books) (EN)
16.06. Roundtable: Jean-Michel Frodon in conversation with Dominique Bluher and Julia Fabry (EN)
25.06. Kids workshop „Bildersammeln mit Agnès Varda“ with Maria Mohr and Stefanie Schlüter (DE)
02./03.07. Super-8-Film-Workshop „Feeling Agnès” with Dagie Brundert (DE/EN)
07.07. Talk: Erika Balsom „Retrospection and Recycling in the works of Agnès Varda“ (EN)
10.07. Opening Installation „Hommage aux Justes de France“, Talk: Uta Fröhlich (The Silent Heroes Memorial Center), Kuppelhalle
13.07. Talk Gertrud Koch: „Image-Spaces. Agnes Varda's journey into installation” (DE)
20.07. Finissage exhibition / open-air screening „Sans toit ni loi/Vagabond", original with English subtitles

© silent green Kulturproduktionen GmbH & Co. KG | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.