Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite

Liebe Freund*innen des silent green,

am Mittwoch (28.11.) lädt das Musicboard Berlin zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der sämtliche Fragen rund um seine unterschiedlichen Förderungsmöglichkeiten beantwortet werden. Am Donnerstag (29.11.) präsentiert Ali Hussein Al Adawy, Stipendiat des Harun Farocki Institut, seine aktuellen Forschungsergebnisse. Er überträgt Farockis Methodik auf einige bedeutende Filme und Kunstwerke aus Ägypten und dem Kontext der arabischen Welt. Im Anschluss wird sich Al Adawy im Q&A den Fragen des Publikums stellen. Am Sonntag (2.12.) wird es dann vorweihnachtlich im silent green. Nach dem Adventsbrunch im MARS stellt die Künstlerin Nathalie David in der Kuppelhalle ihr Künstlerbuch Runges Märchen vor. Für dieses ließ sie die von Philipp Otto Runge erstmals aufgezeichneten Märchen Von dem Fischer und seiner Frau und Von dem Machandelbaum mit Collagen aus seinen Motiven ganz neu aufleben. Gelesen werden die Märchen in Auszügen von der Schauspielerin Hildegard Schmahl.

Wir freuen uns auf Sie!

+++

Dear friends of silent green,

this Wednesday, November 28, Musicboard Berlin invites you to an event about its various funding possibilities. On Thursday, November 29, Ali Hussein Al Adawy, fellow of the Harun Farocki Residency programme, will present some of his current research. He uses Farocki’s methodology to revisit significant films and artworks from Egypt and the context of the Arab world. The presentation will be followed by an Q&A. On Sunday, December 2, we will get in the mood for the holidays with the Advent brunch at MARS.

We are looking forward to seeing you!

Förderprogramme des Musicboard Berlin, 28.11.

28. November 2018
Förderprogramme des Musicboard Berlin
Infoveranstaltung
 

Das Musicboard Berlin lädt zur Informationsveranstaltung ins silent green Kulturquartier. Neben allgemeinen Informationen zu den unterschiedlichen Förderprogrammen des Musicboard Berlins sollen Fragen rund um die Förderung beantwortet werden.
Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil sollen alle Fragen hinsichtlich der unterschiedlichen Residenzprogramme und der Stipendienvergabe (Stipendien & Residenzen) sowie der Supportförderung beantwortet werden. Dieser Teil richtet sich an Bands und Einzelkünstler*innen die ihren Wohn- und Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben. 
Der zweite Teil richtet sich an Berliner Veranstalter*innen und bietet Raum für alle Anliegen die die Projektförderung (FestivalförderungKarrieresprungbrett BerlinPop im Kiez) betreffen. Dabei sind im Besonderen Veranstalter*innen angesprochen, die sich zum ersten Mal für eine Förderung bewerben möchten.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und wird simultan ins Englische übersetzt sowie in Deutsche Gebärdensprache gedolmetscht. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten. Diese ist bis kurz vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Mittwoch, 28. November
Einlass: 16:30 Uhr, Beginn: 17 Uhr
Kuppelhalle
Freier Eintritt 


+++

November 28, 2018
Funding Programmes of Musicboard Berlin

 

Musicboard Berlin invites you to an event on its various funding programmes. In addition to general information on our programmes, questions about funding will be answered. 
The event is divided into two parts. The first part will provide information on the different residence programmes and scholarships (Scholarships & Residencies) as well as support funding. These funding programmes are aimed at bands and solo artists who live and work in Berlin. The second part is aimed at event organisers and offers space for all matters concerning our project funding programmes (Festival funding, Career springboard Berlin, Pop in the hood). This applies in particular to organisers who have not received any funding yet. We recommend to inform yourself about our different funding programmes and guidelines online in advance so that you can ask specific questions.

The event will be held in German and will simultaneously be translated into English and interpreted into German sign language. The venue is barrier-free. Please register in advance. This is possible until shortly before the start of the event.

Wednesday, November 28
Doors: 4.30 pm, Start: 5 pm
Cupola
Free Admission

Harun Farocki As a Method, 29.11. (English only)

November 29, 2018
Harun Farocki As a Method by Ali Hussein Al Adawy
Presentation

 

For the third edition of the Harun Farocki Residency HaFI has invited Ali Hussein Al Adawy to spend three months in Berlin. Ali Hussein Al Adawy is an Alexandria-based film curator, editor, and critic of moving images, urban artistic practices, and cultural history. Al Adawy will present some of his current research in which he uses Farocki’s methodology (deep research, investigation, montage, joining, separation…) to revisit significant films and artworks from Egypt and the context of the Arab world. By way of this Al Adawy also explores the very same methodology which Farocki employed to depict “global southern” contexts, especially in terms of labor, gender and identity. (The Harun Farocki Residency is supported by the Goethe-Institut). The presentation will be held in english and will be followed by a Q&A.

Thursday, November 29
Start: 5 pm
Cupola
Free Admission

 

Runges Märchen, 2.12 (German only)

2. Dezember 2018
Runges Märchen
Buchpräsentation und Lesung
 

Die Geschichten Von dem Fischer un syner Fru und Von dem Machandelboom gehören zu den schönsten deutschen Märchen, deren Handlung und Erzählstil bis heute faszinieren. Vor über 200 Jahren zeichnete Philipp Otto Runge (1777 – 1810) die bis dahin nur mündlich überlieferten Geschichten erstmals auf, Jahre bevor die Brüder Grimm sie von ihm in ihre Sammlung von Kinder- und Hausmärchen übernahmen. In einem liebevoll gestalteten Künstlerbuch können sie nun wiederentdeckt werden.
Die Künstlerin Nathalie David hat die Märchen mit Collagen aus Motiven des Künstlers Runge, Fragmenten und Details aus seinen Zeichnungen, Aquarellen und Spielkartenentwürfen bebildert. Im silent green stellt Nathalie David ihr Buch zusammen mit der Theater- und Filmschauspielerin Hildegard Schmahl vor, die Auszüge aus den Märchen vorlesen wird. Im Anschluss wird Nathalie David ihr Buch signieren.

Sonntag, 2. Dezember
Einlass: 15:30 Uhr. Beginn: 16 Uhr
Kuppelhalle
Eintritt: 6€/4,50€
Reservierung/Anmeldung an Pitchoun-production@gmx.de

© silent green Kulturproduktionen GmbH & Co. KG | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.