Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite

Liebe Freund*innen des silent green,
 
das Jahr 2019 hat für uns mit einem Paukenschlag begonnen: Nach knapp zwei Jahren Umbauphase konnten wir im Januar unsere 1600 Quadratmeter große, unterirdische Betonhalle eröffnen. Dadurch haben wir noch mehr Raum für medienübergreifende Ausstellungen und Produktionen aus Film, Musik und Diskurs gewonnen – und haben dies auch in den vergangenen zwölf Monaten gehörig genutzt.
 
Wie mit unserem Festival Future Soundscapes, bei dem an vier Tagen raumgreifende audiovisuelle Performances und Konzerte einen Vorstoß in unerforschte Klangwelten wagten. Bei dem Film- und Konzertwochenende Female to Empower wiederum ging es um die großen und kleinen Erzählungen rund um Musikgeschichte aus ausschließlich weiblicher Perspektive. Bei der Veranstaltungsreihe Stoffwechsel befassten sich eine Ausstellung, Workshops, Screenings und eine Installation mit der Materialität des Films und der Erde als Archiv  – mittels sozialer, politischer und ökologischer Phänomene und Diskurse.
 
Ob Thymian, Rosmarin oder Grünkohl: Auf unserem rund 300 Quadratmeter großen Dachgarten bauen wir seit diesem Sommer selber Gemüse an – das auch im MARS verarbeitet wird. Wie auch bei den regelmäßigen Dinnerabenden, die jeweils zu einem Thema von verschiedenen Köch*innen aus dem Team konzipiert wurden. Eine schöne kulinarische Tradition, die wir im nächsten Jahr fortsetzen werden.
 
Wir freuen uns zudem, auch in 2020 wieder das Forum und das Forum Expanded der Berlinale, Lesungen des internationalen literaturfestival berlin und Konzerte des MaerzMusik Festivals willkommen zu heißen. Neben einer zweiten Ausgabe des Female to Empower und einer Ausstellung zu Derek Jarmans „The Garden“ stehen natürlich noch viele andere Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Film und Kunst und ihren Schnittstellen an. Aber dazu bald an dieser Stelle mehr.
 
Alle Einnahmen des silent green fließen direkt zurück in den Erhalt des Ortes und die Produktion künstlerischer und kultureller Projekte – deswegen möchten wir uns auch bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken!
 
Aber jetzt wünscht Ihnen das gesamte Team vom silent green erst einmal schöne Feiertage und einen fröhlichen Übergang ins neue Jahrzehnt. Wir freuen uns auf Sie im nächsten Jahr!

Hier geht es zum Programm 2020

-------------------------

Dear friends of silent green,

2019 started sensationally for us. After nearly two years of reconstruction we opened our 1600 m² underground Betonhalle in January. This gives us more space for exhibitions and productions including film, music and readings. We have made extensive use of this in the last twelve months.

As with our festival Future Soundscapes. Over four days audiovisual performances and concerts pushed the limits of unexplored soundscapes. The film and concert weekend Female to Empower told large and small scale narratives from music history with a female perspective. The Stoffwechsel series of events focussed on the materiality of film and soil as an archive with an exhibition, workshops, screenings and an installation – via social, political and ecological phenomena and discourse.

Thyme, rosemary or kale: Since last summer we have grown our own vegetables on our 300 m² roof garden. The produce was put straight to use in the MARS kitchen, including our regular dinner events where every evening has its own theme and is designed by our own chefs.

We are really happy to announce that we will host the Forum and Forum Expanded areas of the Berlinale, lectures of the internationales literaturfestival berlin and concerts of the MaerzMusik Festival. And a lot more is coming up too. For example the second edition of Female to Empower and an exhibition about Derek Jarmans "The Garden". We keep you posted.

The whole silent green team wishes you a very happy holiday season and a happy new year. We are looking forward to seeing you next year!

See the programme for 2020

© silent green Kulturproduktionen GmbH & Co. KG | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.