Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite 10. Mai 2017

Liebe FreundInnen des silent green, 

SAVVY Contemporary lädt am 12. Mai zur Langen Nacht der Ideen ein: Mit Musik, Performances und Gesprächen widmet sich der Abend den Möglichkeiten einer „Dekanonisierung als Methode".

Am 17. Mai startet Nomadenkino mit uns in den Kino-Sommer: Wir zeigen vier ausgewählte Highlights der aktuellen Saison open air im Garten vor dem MARS. Die Reihe startet mit Moonlight!

Musik-Fans können sich auf den 20. Mai freuen: Der maskierte Pianist Lambert präsentiert sein neues Album Stay in the Dark in unserer Kuppelhalle.

Kommen Sie vorbei!

++++

Dear friends of silent green, 

SAVVY Contemporary will be „Cracking the Surface" on May 12: During the Long Night of Ideas a series of music, spoken-word performances, talks and more will be dedicated to an exploration of the possibilities of „decanonizing as method".

On May 17, we will open the open air cinema season in collaboration with Nomadenkino: We will show four movie highlights of 2016/2017 – starting with Moonlight.

Our musical programme continues on May 20: The masked pianist Lambert will present his new album
Stay in the Dark in our cupola.

Just come by!

SAVVY Contemporary: Cracking the Surface, 12.5.

12. Mai 2017
SAVVY Contemporary
Cracking the Surface
Lange Nach der Ideen


Als Mitwirkende an der Langen Nacht der Ideen organisiert SAVVY eine lange Nacht mit Musik, Spoken Word Performances, Diskussionen und Filmvorführungen, die dem Erforschen der Idee einer „Dekanonisierung als Methode” gewidmet ist.

Dekanonisierung ist die Möglichkeit, die inneren Zusammenhänge des Kanons, ob aus dem Westen, Osten, Norden oder Süden, zu demaskieren und zu enthüllen – als die Paradoxe der Bildung und des Fortbestandes des Kanons. Es gilt, die Möglichkeit des Überprüfens, Ablehnens und Deklassierens von Arbeiten wahrzunehmen, die wir bereits als im Kanon angekommen wähnen. Indem wir das tun, wird eine ultimative Flexibilität und Elastizität des Kanons erreicht, die einem Un-Kanon gleichkommt. 

SAVVY lädt zu einem gemeinsamen Nachdenken darüber ein, wie künstlerische Praktiken auf die dringende Notwendigkeit einer Dekanonisierung von Wissen antworten und wie sich alternative Formen kultureller und politischer Praxis vorstellen lassen.

Freitag, 12. Mai
Beginn: 18 Uhr
Kuppelhalle & SAVVY Contemporary
Eintritt frei
Weitere Informationen

++++

May 12, 2017
SAVVY Contemporary
Cracking the Surface
Long Night of Ideas


As part of the
Long Night of Ideas, SAVVY is organising a series of music, spoken-word performances, talks and video-screenings dedicated to an exploration of the idea of "decanonizing as method".

Decanonisation is that possibility of unmasking and revealing the inner workings of the canon – whether from the West, East, North or South, as the paradoxes of canon formation and maintenance, but also the possibility of reviewing, rejecting and declassifying some works that were thought to have been canonized. By so doing, one achieves an ultimate flexibility and elasticity of the canon that is akin to a non-canon.

SAVVY would like to use this opportunity to think together how artistic practices can respond to the urgent need for a decanonisation of knowledge and imagine alternative forms of cultural and political praxis.

Friday, May 12
Start: 6pm
Cupola & SAVVY Contemporary
Entrance free
Further information

silent green & Nomadenkino: Moonlight, 17.5.

17. Mai 2017
silent green & Nomadenkino zeigen
Moonlight


An vier Mittwochabenden im Mai und Juni zeigt Nomadenkino Highlights der aktuellen Kino-Saison open air im silent green. Los geht es mit dem Oscar-Gewinner Moonlight von Barry Jenkins.

Moonlight | USA 2016 | Regie: Barry Jenkins | 111'
Chiron ist ein schüchterner Junge, der in einem armen Viertel in Miami aufwächst. In der Schule wird er gegängelt, auf der Straße regieren die Gangs, seine alleinerziehende, drogensüchtige Mutter ist mehr mit ihren Liebhabern beschäftigt, als sich um ihren Sohn zu kümmern. In der Pubertät erlebt der sanfte, stille Chiron mit seinem Jugendfreund Kevin eine ungekannte körperliche Intimität. In drei Kapiteln erzählt Moonlight die Geschichte des jungen, afroamerikanischen Mannes im Konflikt mit seiner eigenen Identität und Sexualität.

Wir zeigen Moonlight im englischen Original mit deutschen Untertiteln. Aus Rücksicht auf unsere Nachbarn wird der Sound über Funk-Kopfhörer abgespielt. Bei schlechtem Wetter zeigen wir den Film in der Kuppelhalle.

Weitere Termine: Tschick (31.5.), The Salesman (7.6.), Die Blumen von Gestern (28.6.)

Mittwoch, 17. Mai 
Einlass: 20 Uhr,  Beginn: 20.30 Uhr
MARS Garten
Tickets

++++

May 17, 2017
silent green & Nomadenkino present
Moonlight


On four Wednesday nights in May and June, Nomadenkino presents movie highlights of 2016/2017 open air at silent green. We open the series with a screening of Oscar winner
Moonlight by Barry Jenkins.

Moonlight | USA 2016 | Director: Barry Jenkins | 111'
Moonlight is the tender, heartbreaking story of a young black man’s struggle to find himself, told across three defining chapters in his life as he experiences the ecstasy, pain, and beauty of falling in love, while grappling with his own identity and sexuality. At once a vital portrait of contemporary African American life and an intensely personal and poetic meditation on identity, family, friendship, and love, Moonlight is a groundbreaking piece of cinema that reverberates with deep compassion and universal truths.

We will show
Moonlight in OV with German subtitles. Sound will be transmitted via wireless headsets. In case of bad weather, the screening will take place in the cupola.

Wednesday, May 17
Doors: 8pm, Start: 8.30pm
MARS garden
Tickets

Lambert: Stay in the Dark, 20.5.

20. Mai 2017
Lambert: Stay in the Dark
Konzert


Gehörnt und maskiert, Distanz und Nähe, ein bisschen Chilly Gonzalez und Yann Tiersen, ein wenig Minimal und eine Prise Wiegenlied – und auf den ersten Blick der leicht verstörende Gedanke an Cro und Sido. Der deutsche Pianist Lambert, schafft einen spannenden Spagat zwischen den Welten und präsentiert mit seinem zweiten Album die vertonte Stille der Nacht.

Lambert hat Stay in the Dark tatsächlich ausschließlich in der Dunkelheit der Nacht aufgenommen. Und so wurde es eine Liebeserklärung an ebensolche – ein wunderschönes, forschendes Klavierwerk zwischen klassischer Romantik, modernem Minimalismus, modalem Jazz und einer gewissen, Opulenz immer nur andeutenden, „Coldplayhaftigkeit".

Samstag, 20. Mai
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr
Kumpelhalle im silent green
Tickets


++++

May 20, 2017
Lambert: Stay in the Dark
Concert


The masked German pianist Lambert presents his new, second album
Stay in the Dark at silent green. Being buisy with his work on soundtracks and piano re-works for Deichkind or the Beatsteaks by day, Lambert just couldn't find time for his own musical projects anymore. That's why he recorded his new album exclusively at night – it is a declaration of love to the dark, silent hours of the night.

Saturday, May 20
Doors: 8pm, Start: 8.30pm
Cupola at silent green
Tickets

© silent green Kulturveranstaltungen GmbH | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.