Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite

REMINDER
01.07.2016, 20.30h
Maarja Nuut: Une Meeles
Konzert


Wagemutig verknüpft Maarja Nuut aus dem Norden Estlands die alten Klänge der Dörfer mit Live-Elektronik und Loop-Ästhetik, bündelt die Tradition des Geschichtenerzählens und die Tanzmelodien mit Minimalismen. Ihre packenden Auftritte erzeugen einen unwiderstehlichen Sog: Über den geschichteten, kreisenden Violinen tritt sie mit ihrer lyrisch zarten bis schneidenden Stimme in Dialog mit sich selbst.

Mit ihrem neuen Album „Une Meeles“ („In The Hold Of A Dream“) hat Maarja Nuut die minimalistische Musik für eine Exposition erschaffen, die sich erst beim Hören in der Fantasie ihrer Zuhörer entwickelt. Deren Sounds reichen von verschroben über geheimnisvoll bis zu niedlich, mal wird die Geige repetitiv gestrichen, mal dabei von fein geklöppelten Rhythmen, deren Herkunft mysteriös bleibt, begleitet. Und die herbstluftklare Stimme der jungen Estin klingt mal zärtlich und im nächsten Moment fast ein wenig metallisch. Musik, zu der man sich Filme oder Bilder, immer wieder neue Bilder ausdenken möchte. „Manche Besucher meiner Konzerte sagten, die Lieder hörten sich an wie Soundtracks mysteriöser Märchen“, sagt Maarja Nuut. „Sie hatten ja Recht, obwohl sie kein Wort meiner Texte verstanden.“

Freitag, 1. Juli
Einlass: 19.30h, Start: 20.30h
Kuppelhalle im silent green
Tickets hier

____________

REMINDER
July 1st, 8.30pm
Maarja Nuut: Une Meeles
Concert


Maarja Nuut is a fiddler and singer from Northern Estonia. Her music combines traditional dance tunes, songs, and stories with live electronics to create an intricate layered soundscape in a space where minimalism and experimental music meet the village musical traditions of pre-war Europe.

Maarja in performance searches for a lively and relaxed state like a cat poised to leap. She says this state "gives rise to music and makes me want to prolong being in the moment while altering ways of seeing, hearing and perceiving. It is always “now” and old tunes are as fresh as improvisations which were born a second ago”. This is how she tells us her intimate stories using fiddles, her voice and modern electronics.

Friday, July 1st
Doors: 7.30pm, Start: 8.30pm
Cupola at silent green
Tickets here

© silent green Kulturveranstaltungen GmbH | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.