Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite 10. Februar 2016

10.2.2016, 18 – 23h
SAVVY Contemporary: Welcome to Applied Fiction


Welcome To Applied Fiction! Wo der Filmemacher, Schriftsteller und Kritiker Jean-Pierre Bekolo die Begriffe, Prozesse und Wahrnehmungen des Filme- wie auch des Ausstellungsmachens radikal hinterfragt und dekonstruiert. Indem er die Konzepte von Kino und Ausstellung seziert, entkleidet und in ihre einzelnen Einheiten zerlegt und präsentiert, begibt sich Bekolo in eine pathologische Untersuchung, eine Autopsie des Film- und Ausstellungsmachens. Diesem diagnostischen Prozess wohnen das etymologische logia (berichten/ erzählen von) sowie pathos (die Erfahrung von Leiden) inne, was behilflich sein kann, beim Versuch zu verstehen, was Film- und Ausstellungmachen heute bedeutet.

Weitere Informationen zur Ausstellung hier

Vernissage: Mittwoch, 10. Februar ab 19 Uhr
Öffnungszeiten Ausstellung: 11.–25. Februar, 14-20 Uhr
SAVVY Contemporary Kunstraum im silent green Kulturquartier

Eingang über die Plantagenstr. 31

..................

10th February, 6 - 11pm
SAVVY Contemporary: Welcome to Applied Fiction


Welcome To Applied Fiction! Where filmmaker, writer and critic Jean-Pierre Bekolo radically questions and deconstructs the notions, processes and perceptions of both film- and exhibition-making. By dissecting, unpacking or dismantling the concepts of cinema and exhibition into their singular units and by displaying them, Bekolo engages in a pathological inquest, an autopsy of the arts of film- and exhibition-making. Inherent to this diagnostic process are the etymological logia (to account of/for) and pathos (experience or suffering) that might help understand what film- and exhibition-making mean in our contemporary.

More info here

Vernissage: Wednesday 10th Feb, 7pm
Exhibition opening times: 11-25th Feb, 2-8pm
SAVVY Contemporary Art Space at silent green Kulturquartier

Entry at Plantagenstr. 31

11. bis 21.2., täglich von 12-18 Uhr
Berlinale Forum Expanded: Xénogénèse
Video Installation


Das Berlinale Forum Expanded präsentiert im silent green die digitale Fassung eines japanischen Kurzfilms als Einkanal-Videoinstallation, der erstmals 1984 im Forum zu sehen war: Xénogénèse von Akihiko Morishita. 

XÉNOGÉNÈSE
Ein Experimentalfilm, der die Dualität seines Mediums in den Blick nimmt: Material und Bild. Ein Mann in Hemd und Krawatte – der Filmemacher selbst – schreitet auf einem Schrottplatz im Kreis herum und verwischt diese Dualität zusehends, während mehr und mehr Laufstreifen auf der Oberfläche des Films erscheinen. Die Arbeit nutzt trompe-l’œil-Effekte, um sich auf humorvolle Weise mit dem Kreislauf des Lebens auseinanderzusetzen und ist, in ihrer Funktion als ungewöhnliches Selbstportrait des Künstlers, gleichzeitig eine liebevoll-ironische Hommage an das Home-Movie-Genre.

Weitere Informationen hier

11. bis 21.2., täglich von 12-18 Uhr
im silent green Kulturquartier
Eintritt frei

................

11-21st February, 12-6pm
Berlinale Forum Expanded: Xénogénèse
Video Installation


Berlinale Forum Expanded presents a single channel video installation of the digital version of a Japanese short film that was first shown at the Forum in 1984: Xénogénèse by Akihiko Morishita.

XÉNOGÉNÈSE
An experimental film that focuses on the duality of its medium: material and image. A figure dressed in shirt and tie – the filmmaker himself – walks in circles around what appears to be a junkyard and confuses this duality as more and more vertical scratches are introduced to the surface of the image. The film employs tactics of trompe-l’œil to comically allude to the circular nature of human life and, in its function as the artist’s self-portrait, gently mocks the home movie genre.

Further information here

11-21st February, 12-6pm
at silent green Kulturquartier
free entry

16.02.2016, 16-18 Uhr
Berlinale Empfang


Anlässlich der Präsentation von XÉNOGÉNÈSE des japanischen Künstlers Akihiko Morishita im silent green, laden Forum Expanded, das silent green und die neuen Nachbarn Harun Farocki Institut und SAVVY Contemporary zu einem gemeinsamen Empfang ein, um ihre aktuellen Ausstellungen und neuen Räumlichkeiten zu präsentieren.

Forum Expanded: XÉNOGÉNÈSE von Akihiko Morishita, Japan 1981
XÉNOGÉNÈSE zeigt einen Mann, der stetig hinter Kratzern und Laufstreifen verschwindet, die den ganzen Film durchziehen. Der Film wurde 1984 im Rahmen des 13. Forums gezeigt und verblieb anschließend im Filmarchiv des Arsenals, das nun im silent green eine neue Heimat gefunden hat. Der Künstler Morishita Akihiko stellte 2015 eine neue Kopie her, die 2016 für die Installation digitalisiert wurde.

Harun Farocki Institut: A Day at the Archive
Die Bestände von Harun Farockis Nachlass beinhalten Film- und Videomaterial und verschiedene andere Materialien über Farockis individuelle Projekte. A Day at the Archive ist eine kurze Foto-Dokumentation, die einen Eindruck von diesem Material vermittelt.

SAVVY Contemporary:  Welcome to Applied Fiction
Welcome To Applied Fiction! Wo der Filmemacher, Schriftsteller und Kritiker Jean-Pierre Bekolo die Begriffe, Prozesse und Wahrnehmungen des Filme- wie auch des Ausstellungsmachens radikal hinterfragt und dekonstruiert.

Dienstag, 16. Februar, 16-18 Uhr
im silent green Kulturquartier

.................. 

16th February, 4-6pm
Berlinale Reception


On the occasion of presenting XÉNOGÉNÈSE by the Japanese artist Akihiko Morishita at silent green, Forum Expanded along with silent green and the new neighbors, Harun Farocki Institut and SAVVY Contemporary invites you to a joint reception, each of them presenting their current exhibitions in their new spaces.

Forum Expanded: XÉNOGÉNÈSE by Akihiko Morishita, Japan 1981
XÉNOGÉNÈSE shows a man steadily disappearing behind scratches that run through the entire film. It was shown as part of the 13th Forum in 1984. The 16mm print stayed with the Arsenal film archive which is now located at the silent green. The artist Morishita Akihiko made new print in 2015 which was digitized for the installation in 2016.

Harun Farocki Institut: A Day at the Archive
The holdings of Harun Farocki’s estate include film and video material (especially “odds and ends”) and various other materials on Farocki’s individual projects. A Day at the Archive is a short photo documentation to provide us with a sense of the material.

SAVVY Contemporary:  Welcome to Applied Fiction
With the exhibition WELCOME TO APPLIED FICTION, the filmmaker, writer and critic Jean-Pierre Bekolo radically questions and deconstructs the notions, processes and perceptions of filmmaking.

Tuesday, 16th February 16, 4–6pm
at silent green Kulturquartier

20.02.2016, 20 Uhr
Subkultur / Berlin 80
Video-Event


Subkultur / Berlin 80 ist ein Video-Event von !K7 - präsentiert von Mark Reeder und Horst Weidenmüller. Ein Abend, an dem sich alles um die Musikkultur des Berlins der 80er-Jahre dreht.

Mit einer Diskussionsrunde zwischen Mark Reeder, Horst Weidenmüller, Nicolas Isner und Yasmin Gate, allesamt feste Bestandteile der West-Berliner Szene in der Ära von Einstürzende Neubauten und Joy Division. Ihre Erinnerungen und Erfahrungen werden gepaart mit exklusivem Archivmaterial, welches extra für das Subkultur / Berlin 80 Event digitalisiert wurde. Das Publikum soll dabei ausdrücklich miteinbezogen werden und eintauchen in die Vision von Subkultur / Berlin 80 und in die Underground-Musik-Szene der Stadt in der Zeit, bevor die Mauer fiel.

Samstag, 20. Februar, 20h
im silent green  Kulturquartier
Eintritt: 8€ im VVK, 10€ Abendkasse

Tickets hier

.................

20th February, 8pm
Subculture / Berlin 80
Video-Event


Horst Weidenmüller (!K7) and Mark Reeder (B-Movie) proudly present: a very special evening with rare video material featuring bands like Einstürzende Neubauten, Malaria or Nick Cave. These videos capture the nervous energy of Berlin's legendary subculture of the 1980s. The evening also includes an open mic discussion with Nicolas Isner and Yasmin Gate as well as a back to the 80s DJ sets by Mark Reeder and Capablanca.

Saturday February 20th, 8pm
at silent green Kulturquartier
Admission: 8€ advance sale, 10€ on the door

Buy tickets  here

© silent green Kulturveranstaltungen GmbH | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.