Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite 25. August 2018

Liebe FreundInnen des silent green,

am 30.8. zeigt silent green Film Feld Forschung in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst den Film Wild Relatives von Jumana Manna im Kino Arsenal, in Anwesenheit der Regisseurin. Am 2. und 3.9., präsentiert die Mobile Akademie eine Dokumentation über die Veranstaltungsreihe zum Forschungsantrag Das Milieu der Toten. Die Weltmusik-Pioniere Embryo zeigen ebenfalls einen Dokumentarfilm über ihre langjährige Bandgeschichte, mit anschließendem Konzert von Second Generation Embryo. Schließlich widmet sich Nomadenkino am 7.9. mit einem Screening von Hamburger Gitter den G20-Protesten im Sommer 2017.

Am 6.9. begrüßt Sie Jungkoch Vadim Otto Ursus außerdem wieder zum spätsommerlichen Dinner im MARS Garten.

Viel Spaß!

+++

Dear friends of silent green,

On August 28, silent green Film Feld Forschung and Arsenal – Institut for Film and Video Art present Wild Relatives by Jumana Manna at Arsenal Cinema. The director is present. On September 2 and 3, Mobile Akademie presents a documentary film on their events series and research project Das Milieu der Toten. Shortly after, on September 5, world music pioneers Embryo also present a documentary on their work of the past decades, followed by a live concert. Last but not least, Nomadenkino is dedicated to the G20 protests in 2017 on September 7 with a screening of Hamburger Gitter.

Last but not least, young chef Vadim Otto Ursus once again invites you to a summerly 4 course dinner at MARS Garden on September 6.

Have fun!

Wild Relatives, 30.8.

30. August 2018
Wild Relatives
Screening im Kino Arsenal
zu Gast: Jumana Manna


Tief unter der Erde im norwegischen Permafrost lagern Pflanzensamen aus der ganzen Welt im Global Seed Vault als Backup für den Ernstfall. Erstmalig werden dort gesicherte Samenbestände aus einem zentralen Saatgutdepot in Aleppo reproduziert. Es sind Geflüchtete aus dem heutigen Kriegsgebiet, die diese aufwendige Arbeit auf den Feldern des Bekaa-Tals leisten.Während die Herausforderungen der Landwirtschaft in der Levante in Trockenheit und der Macht globaler Agrarkonzerne bestehen, verändern steigende Temperaturen und Eisschmelze die natürlichen Gegebenheiten am Standort des vermeintlich störungssicheren Samen-Tresors.

Wild Relatives   Jumana Manna   D/Libanon/Norwegen 2018   OmE 66’
Moderation: Nicole Wolf (Goldsmiths College)
Eine Veranstaltung des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V. in Zusammenarbeit mit silent green Film Feld Forschung im Rahmen des Projekts Stoffwechsel, Teil von Archive außer sich.

Donnerstag, 30. August
Beginn: 20 Uhr
Kino Arsenal

 

+++

August 30, 2018
Wild Relatives
Screening at Arsenal Cinema
Special Guest: Jumana Manna

 

Jumana Manna’s Wild Relatives (2018) shows a transaction of seeds between two distant geographies: Longyearbyen on the island of Svalbard in the Arctic Ocean and the Bekaa Valley of Lebanon. It follows the lives of people in these two semi-deserts, who engage with the land in various ways: extracting coal out of mountains, planting the earth with seeds, escaping war in one valley, philosophizing about another. Followed by a discussion with Jumana Manna.

Wild Relatives   Jumana Manna   D/Libanon/Norway 2018   OV w Engl. subtitles 66’
Moderator: Nicole Wolf (Goldsmiths College)


An event in cooperation with silent green Film Feld Forschung, within the project Stoffwechsel, part of Archive außer sich.

Thursday, August 30
Start: 8pm
Arsenal cinema

Milieu der Toten, 2. & 3.9.

2. und 3. September 2018
Das Milieu der Toten. Der Antrag
Screening der Dokumentation


Im Sommer 2017 fand in Hamburg und Berlin die Verteidigung des ungewöhnlichen Forschungsantrags Das Milieu der Toten statt. Ein Risikoantrag zur Verlängerung des Lebens in den Tod, vor öffentlichem Publikum von einer Kommission evaluiert. Nun gibt es die filmische Dokumentation dieser Veranstaltung zu sehen.

Sonntag, 2. September: Premiere
Beginn: 19 Uhr
Sonntag: 3. September: Weitere Vorführungen
von 11 bis 18 Uhr
Eintritt frei

Embryo – A Journey of Music and Peace, 5.9.

5. September 2018
Embryo – A Journey of Music and Peace
Filmpremiere und Konzert


Seit 50 Jahren baut das Musikerkollektiv Embryo als Pioniere der World Music Brücken zwischen Jazz und indischen, afrikanischen und arabischen Musikwelten. Für den Film Embryo - A Journey of Music and Peace hat Keyboarder und Regisseur Michael Wehmeyer eine Schatztruhe mit bisher unveröffentlichen Filmaufnahmen und Fotos geborgen, um die Entwicklung Embryos vom Jazz-Rock der 60er zu einer World-Fusion in Bild und Musik zu vermitteln.

Nach dem Film findet ein exklusiver Unplugged-Auftritt von Second Generation Embryo statt, mit Urbesetzung, neuen Mitstreitern und Marja Burchard (Tochter des Gründers Christian Burchard).

Donnerstag, 5. September
Einlass 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr
Kuppelhalle im silent green
Tickets: 11 € im Vorverkauf, 12 € an der AK


+++


September 5, 2018
Embryo – A Journey of Music and Peace
Film Premiere and Concert


For 50 years the music collective Embryo has been building bridges between jazz and Indian, African and Arabic sonic worlds, as pioneers of "World Music". For the film Embryo – A Journey of Music and Peace, keyboarder and director Michael Wehmeyer opens a treasure chest with previously unreleased film footage and photos to convey Embryo's development from 1960s jazz rock to a world fusion of images and music.

The film screening will be followed by an exclusive unplugged concert with SECOND GENERATION EMBRYO which unites original and new members, including Marja Burchard, daughter of band founder Christian Burchard.

Thursday, September 5
Doors: 6 p.m., Start: 6:30 p.m.
Tickets: 11 € pre sale, 12 € at the box office

 

Vadim Otto Ursus on MARS, 6.9.

6. September 2018
Vadim Otto Ursus on MARS
Dinner-Abend


Bereits zum fünften Mal kann das MARS den jungen Koch Vadim Otto Ursus begrüßen. Zu seinem Dinner wird er aus dem Küchenlabor B34 all das mitbringen, was der Spätsommer an Obst, Gemüse und Kräutern zu bieten hat. Freuen Sie sich auf eine weitere 4-Gänge-Reise durch die Schorfheide bei Chorin.

Vadim Otto Ursus widmet sich dem Entdecken und Erneuern von Kochtechniken und Produkten. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Fermentation und anderen Methoden zur Konservierung und Erzeugung von vielschichtigen Aromen und Texturen sowie dem Sammeln und Verarbeiten von wilden Gewächsen und Früchten.

Samstag, 6.9.
Beginn: 18.30 Uhr
MARS Küche & Bar
Tickets

Nomadenkino: Hamburger Gitter, 7.9.

7. September 2018
Hamburger Gitter
Nomadenkino


170 Ermittler arbeiten an hunderten Verfahren gegen militante Demonstranten und Menschen, die sich an Ausschreitungen und Plünderungen im Rahmen der G20-Proteste in Hamburg im vergangenen Jahr beteiligten. Harte Strafen wurden gefordert und in bisher über 40 Fällen auch verhängt. Der Staat verlor im Sommer 2017 die Kontrolle in Hamburg und versucht sie nun zurück zu gewinnen. Die Dokumentation Hamburger Gitter konzentriert sich auf den Umgang mit den Protesten und die staatliche Sicherheitspolitik. Versammlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit und Pressefreiheit spielen in den Betrachtungen eine ebenso große Rolle wie die Veränderung der polizeilichen Strategien.

Dokumentarfilm, Deutschland 2018, Ein Film von: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard, Luca Vogel

Freitag, 7. September
Beginn: 20.15 Uhr
Tickets

© silent green Kulturproduktionen GmbH & Co. KG | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Falls Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen.
If you do not want to receive the newsletter anymore click here to cancel.