Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, wechseln Sie bitte zur Webseitenversion.
If this mail is not displayed correctly, click here to view it online.
Logo silent green Kulturquartier mit Link zur Startseite 28. November 2017

Susanne Sachsse/xiu xiu:
Original Sin. A Concert
8. bis 11. Dezember im silent green


It's a true story. It's her story. The story of her conflicted admiration and disdain for Luise Brand, her grandmother. The East German government built an anti-fascist protective wall around Berlin. Luise Brand conceived and constructed a majestic private house in a small village in Thüringen where she lived with her older husband, younger lover, two dogs and two daughters. Übermasstedt. Her walls were twice as thick as the Berlin wall. That wall is gone. Luise Brand is dead. GDR socialism failed. Übermasstedt succumbed to an evil destiny. Capitalism. The house is reborn bad. It's alive and it’s not pretty.

++++

Eine wahre Geschichte. Ihre Geschichte. Die Geschichte ihrer Konflikt beladenen Bewunderung und Verachtung für Luise Brand, ihre Großmutter. Die DDR baute ihre antifaschistische Schutzmauer um Berlin. Luise Brand baute ein majestätisches Haus in einem kleinen Dorf in Thüringen, wo sie mit ihrem älteren Ehemann, ihrem jüngeren Liebhaber, zwei Hunden und zwei Töchtern lebte. Übermasstedt. Ihre Wände waren doppelt so dick wie die Berliner Mauer. Diese Mauer ist weg. Luise Brand ist tot. Der DDR-Sozialismus ist gescheitert. Übermasstedt ereilte ein böses Schicksal. Kapitalismus.Das Haus lebt. Es lebt und es ist nicht schön.

Music
xiu xiu

Concept/Lyrics
Susanne Sachsse

With
Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Angela Seo, Marc Siegel & Jamie Stewart

Stage/Costume
Jonathan Berger with Şenol Şentürk & Gesine Kaufmann

Video
Video Art & Performance Seminar Group of Phil Collins & Tobias Yves Zintel with Noam Gorbat & Ruth Schönegge

Light
Jackie Shemesh with Martin Siemann

Sound Technician
Aaron Ghantus

Eine Produktion von Susanne Sachsse, Jonathan Berger und xiu xiu in Kooperation mit silent green. In Koproduktion mit dem Goethe-Institut (Internationaler Koproduktionsfonds) und den Münchner Kammerspielen und der Kunsthochschule fur Medien Köln. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Presseanfragen: cheapies@web.de

4 Aufführungen vom 8. bis 11. Dezember
Kuppelhalle im silent green
Beginn:
20 Uhr
Tickets:
15 € / 10 € (ermäßigt)
Reservierung: cheapies@web.de

 

       

© silent green Kulturveranstaltungen GmbH | Kontakt | Impressum und Datenschutz
Wenn Sie diese Informationen nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte an: presse@silent-green.net
If you do not want to receive this information anymore please write to: presse@silent-green.net