LaborBerlin: Diffraktion

Screening

Sa, 06.02.2016
Kuppelhalle
19:00 - 23:00

LaborBerlin e.V. präsentiert die sechste Ausgabe von DIFFRAKTION, dem jährlichen Showcase mit neuen Filmarbeiten von Mitgliedern und ausgewählten Gästen. In diesem Jahr mit zwei Gastkurator_innen: Amanda Thomson zeigt mit END OF THE WORLD ein Filmprogramm mit Arbeiten des Iris Film Collective aus Vancouver, Rizki Lazuardi mit TROPICAL DECAY, einem Programm mit experimentellen Filmen des indonesischen Laborkollektivs Lab Laba-Laba. Verena von Stackelberg stellt neue Arbeiten der LaborBerlin Mitglieder vor, alle auf Film gedreht und gezeigt in den verschiedensten Formaten: Dias, Super 8, 16 und 35 mm. Das Finale bildet die Expanded Cinema Performance MUSIC FOR MOVING LAMPS des belgischen Künstlers Floris Vanhoof.

LaborBerlin e.V. ist ein nichtkommerzielles und unabhängiges Filmlabor, das allen offensteht, die sich für die Arbeit mit analogem Film interessieren. Mit DIFFRAKTION öffnet sich das Labor, um ein weites Publikum für die Erhaltung analoger Filmtechnik für künstlerisches Arbeiten und die Unterstützung kollektiver Initiativen zu gewinnen.

DIFFRAKTION ist in diesem Jahr auch der Auftakt zu der Initiative LABORBERLIN 2.0 - FILM AIN´T DEAD, eine Crowd-Funding-Kampagne mit dem Ziel, die Erweiterung des unabhängigen Labors zu unterstützen und damit ein Zeichen zu setzen für die Zukunft des analogen Films und Vielfalt filmischer Praxis. Alle Erlöse von DIFFRAKTION kommen der Initiative zugute.

 Eintritt: 8 €

    de/en