The Invisible Hands

Konzert im Rahmen des Forum Expanded @Berlinale

Di, 20.02.2018
Kuppelhalle
20:00

 

Aus Anlass der Präsentation des Films The Invisible Hands von Marina Gioti und Georges Salameh im Filmprogramm des Forum Expanded spielen die Protagonist*innen des Films, die gleichnamige vierköpfige Band aus Kairo, im silent green Kulturquartier ein exklusives Konzert für das Berliner Publikum.

The Invisible Hands wurden im September 2011 von Alan Bishop und den ägyptischen Musiker*innen Cherif El Masri, Aya Hemeda und Adham Zidan gegründet. Bishop (aka Alvarius B., Mitbegründer der legendären US-amerikanischen Gruppe Sun City Girls und des Sublime Ferquencies Labels) beschloss, nach Kairo zu ziehen, um einige seiner Songs ins Arabische zu übersetzen und ein Album aufzunehmen, das jeden Song jeweils auf Englisch und auf Arabisch enthalten sollte. Dieser Plan wurde mit dem ersten 2012 produzierten und im Frühjahr 2013 veröffentlichten Album der Band umgesetzt. Nach einer Singleveröffentlichung ein Jahr später, kam 2014 ihr zweites Album, „Teslam“, heraus. The Invisible Hands spielen einen Sound zwischen Folk, Rock und Psychedelic und sind bekannt für ihre Vielsprachigkeit, mit Gesang auf Englisch, Arabisch, bis hin zu Italienisch, Indonesisch und Japanisch. von The Invisible Hands 60 Min

Tickets ab 17.02., 10 Uhr unter
www.berlinale.de

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

 

de/en