Arsenal präsentiert: GESCHICHTEN VOM KÜBELKIND (BRD 1971)

von Ula Stöckl und Edgar Reitz

Do, 11.10.2018
Kuppelhalle
19:30

"Die Geschichten vom Kübelkind sind für unser Land eine cineastische Revolution." Peter Jansen, Die Zeit (1971)

Das Kübelkind, ein österreichisches Schimpfwort für unangepasste Wesen, passt nicht in die Gesellschaft. Entstanden aus einer entsorgten Plazenta, versucht Frau Dr. Wohlfahrt, es fit für die Gesellschaft zu machen. Ein Integrationsprojekt das immer wieder scheitert, da das Kübelkind in seiner Neugier stets die gesetzten Grenzen überschreitet. Sie streift durch alle Genres und Zeiten, stirbt in vielen Folgen und ist doch nicht tot zu kriegen. Nach fast 50 Jahren bringt arsenal distribution die Geschichten vom Kübelkind wieder auf die Leinwand.
Ab 11. Oktober gehen sie als „Kneipenkino" in digital restaurierter Fassung auf Tour.

Mit ihrer 22 Kurzfilme umfassenden Reihe positionierten sich Stöckl und Reitz radikal außerhalb des Systems Kino. Ihre Idee des Kneipenkinos aufgreifend, wählt das Publikum spontan Episoden vom Kübelkind-Menü, die in selbstgewählter Reihenfolge vorgeführt werden. So wird jede Vorführung zu einem einmaligen Filmereignis.

Das Kübelkind-Menü:
Alte Männer - Kübelkinds Kindheit - Kübelsyndrom - Des Hauses Schmuck ist Reinlichkeit - Katzen haben Flöhe - Kübelkind wird glatt und rund - Ein ganz kleines Glück - Kübelkind lernt einen Lord kennen und wird aufgehängt - Kübelkind erzählt einer Königin ein Märchen - Kübelkind lernt ein Scheißspiel - Kübelkind lernt nein sagen - Murmeltier lernt tanzen - Alle Macht den Vampiren Freiheit durch Al Capone - Eine Kaufhausdiebin - Besonders nette Eltern - Niedrig gilt das Geld auf dieser Erde - Die Hexe soll brennen - Kübelkind hat einen guten Menschen zum Fressen gern - Kübelkind ersäuft Kübelkinder - Kübelkind reitet für den König - Das Bankkonto im Walde

Version: Deutsch mit englischen Untertiteln

Tickets: 8 €, Arsenal-Mitglieder: 5 €
Nur Barzahlung möglich
Reservierung unter: kuebelkind(at)arsenal-berlin.de
Vorverkauf an der Abendkasse des Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2
Weitere Informationen: www.arsenal-berlin.de

 

de/en