Future Soundscapes Festival

Tag 1: Anna Schürmer // Manfred Miersch // Jan Brauer

Fr, 23.11.2018
Kuppelhalle
19:00 - 23:00

Wie klingt die Zukunft? Das Future Soundscapes Festival widmet sich der Geschichte und Gegenwart des Science Fiction Sounds zwischen Popkultur, Musik und Kino. Mit Konzerten, Sound Walks und Lectures, African SciFi Shorts, Performances und Live-Vertonungen.

Weitere Informationen in Kürze.
Gesamtübersicht

19 Uhr
Anna Schürmer (interpolationen.de)
RAUSCH(EN): Ohne Noise — keine Zukunftsmusik
Die Kulturwissenschaftlerin Anna Schürmer widmet sich in ihrem Eröffnungsvortrag der metaphorischen „Zukunftsmusik“ und verweist damit auf die Bedeutung von Sound als essentielles Element für die Gestaltung zukünftiger Welten. Die Hörer werden auf eine klingende Zeitreise mitgenommen: Von den Futuristen und Dadaisten über Pioniere der elektronischen Musik wie Karlheinz Stockhausen und Kraftwerk bis zu Techno und den posthumanen Sinfonien der digitalen Ära.

20 Uhr
Manfred Miersch
Sound Lecture / Performance mit Subharchord und Theremin

Der Musiker und Klangforscher Manfred Miersch stellt in einer Sound Lecture zwei Instrumente vor, die die SciFi-Musik maßgeblich geprägt haben: Das Subharchord ist ein einzigartiges, lang verschollenes elektronisches Instrument, das Miersch nach langer Recherche im Jahr 2003 wiederentdeckte. Es wurde 1962 in Ost-Berlin vom Ingenieur Ernst Schreiber entwickelt, der zusammen mit dem Komponisten Addy Kurth an einer Klangmaschine für futuristische Sounds tüftelte. Mit seinen subharmonischen Klängen fand das Instrument Anwendung im Bereich der elektronischen Avantgarde-Musik und wurde in DDR-Filmen wie dem SciFi-Klassiker „Signale“ (1970) eingesetzt. Das berührungslos spielbare Thermin wure bereits in den 1920er Jahren entwickelt und verleiht seither dem Übernatürlichen und Ausßerirdischen seinen Klang.

21 Uhr
Jan Brauer - DJ Set zu Das Himmelsschiff (1918)
Im Auftrag von Future Soundscapes hat DJ, Komponist und Sound-Designer Jan Brauer zum dänischen Stummfilm Das Himmelsschiff (1918) einen neuen Soundtrack aus Vinyl-Schallplatten entwickelt, der von futuristischen Strömungen aus Popmusik- und Kinogeschichte inspiriert ist. Das Himmelsschiff gilt als einer der ersten Filme, die die Raumfahrt thematisieren. Er erzählt von einer Crew, die mit ihrem Raumschiff auf dem Mars landet und dort einer pazifistischen Hochkultur begegnet, frei von Krankheit, Gewalt und Hass. Eine Friedensbotschaft im Weltkriegsjahr 1918.

Das Himmelsschiff / Himmelskibet / A Trip to Mars | Holger Madsen | Denmark | 1918 | 81 min (Original mit engl. UT).
 

Ein Projekt der silent green Film Feld Forschung gGmbh.
Gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH.

de/en