"Tell me what matter was the ground"– Repair Beyond Redemption, Teil 1

Gesprächsrunde mit Gästen 

Fr, 28.06.2019
Kuppelhalle
18:00

Der Workshop und die Vorträge nehmen das Buch von Dionne Brand In another place not here (1986) als Inspiration für die Frage: Wie sind unsere Beziehungen zu Ort, Boden und Erdboden von den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten geprägt, die sie uns bieten? Wie vermitteln die Schattierungen und Schichten des Bodens, die organische und anorganische Substanz, die den Boden als Archiv erzeugt, Praktiken der Reparatur und des Widerstands? Wie hängen die Stoffverhältnisse, die Boden und umstrittenes Gelände ausmachen, mit politischen Handlungen und kollektiven Bewegungen zusammen? Wie können sie audiovisuelle Formen der Nicht-Repräsentation schaffen? Wie kann die Gewalt der Plantagenpolitik und der kolonialen Sklavenarbeit, der Berufe, der Siedler-Kolonialismen, der Extraktionen und des Umweltrassismus erzählt werden und zu einem Ausgangspunkt für politische und künstlerische Widerstandspraktiken werden, die mit Beziehungen zu Land arbeiten?

Mehr zum Ablauf und Programm...

Freier Eintritt, Anmeldung unter stoffwechsel(at)silent-green.net
Es sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich.
Der Kurs findet auf Englisch statt.


Die Veranstaltung findet im Rahmen von Stoffwechsel, Teil 1 statt.
Stoffwechsel ist ein Projekt von Film Feld Forschung, organisiert im Rahmen von Archive außer sich, ein projekt des Arsenal – Institute for Film and Video Art,  Teil einer Kooperation mit Haus der Kulturen der Welt, Staatliche Kunstsammlung Dresden und Pina Bausch Foundation, Teil von The New Alphabet, ein HKW Projekt, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

de/en