Édouard Louis: Über Gewalt schreiben

Lesung

Fr, 20.09.2019
Kuppelhalle
18:00 - 19:15

Édouard Louis‘ autobiografischer Debütroman »Das Ende von Eddy«, der ihn zu einem literarischen Shootingstar machte, handelt vom Aufwachsen als homosexueller Junge in der französischen Provinz unter einem gewalttätigen Vater. In »Wer hat meinen Vater umgebracht«, »zugleich eine zärtliche Liebeserklärung, eine heftige Abrechnung und eine Art offener Brief« [Der Spiegel]  erinnert Louis erneut an seinen Vater und dessen gescheiterte Träume. Im Gespräch mit dem Schrifsteller Tash Aw (MALAYSIA/ GB) diskutiert Louis die Frage: Wie über Gewalt schreiben?

de/en