DEEN

Lubomyr Melnyk *ausverkauft*

Zusatzkonzert

Sa, 08.02.2020
Kuppelhalle
16:00

Lubomyr Melnyk gilt als Pionier der Continuous Piano Music und ist einer der imposantesten Pianisten unserer Zeit. Melnyk schafft es Effekte auf dem Klavier zu erzeugen, die noch nie jemand zuvor gemacht hat oder gar machen konnte. Damit ist er für einige nicht nur einer der imposantesten lebenden Pianisten – sondern Der imposanteste lebende Pianist überhaupt. Mitunter macht ihn seine Fähigkeit, beihändig 19,5 Töne pro Sekunde anspielen zu können, zu einer Besonderheit. 

Mitte der 70er Jahre entwickelte er neue Konzepte des Klavierspiels, die die klassische Klaviertechnik mit den transzendenten Philosophien der Kampfkünste Tai Chi und Kung Fu kombinierten. Seine Fähigkeit in Geschwindigkeiten zu spielen, die Pianisten nie für möglich gehalten hätten, und Effekte auf dem Klavier zu erzeugen, die noch nie zuvor gehört wurden, brachten ihm den Spitznamen Prophet des Klaviers ein.

Seine Auftritte sind zutiefst persönlich und seine modernsten Stücke selbst für die größten lebenden Pianisten praktisch unspielbar. Seiner einzigartigen und völlig neuen Sprache für das Klavier hat er den Namen Continuous Music gegeben. Diese ist in der Lage dem Publikum durch Geschwindigkeit und den daraus entstehenden, neuen Klangebenen akustisch mal Naturklänge oder ein volles Orchester zu simulieren.
Der ambiete Charakter seiner Musik hat dem 71-Jährigen ein stetig wachsendes und internationales Publikum beschert.

Zwischen 1980 und 1990 veröffentlichte er sechs Alben, zwei davon waren Doppel-LPs. Das Album Song of Galadriel wurde vom New Yorker Stereo Review Magazine als "eines der 10 wichtigsten Alben unserer Zeit" gelistet. Seit 2002 hat er 16 neue digitale Alben veröffentlicht, darunter Illirion auf SONY Classical.

Seine musikalischen Werke umfassen eine große Vielfalt an instrumentalen Variationen, von Solo- und Doppelklavier, über Ensembles, Oper, Streichquartett, modernes Ballett, Orchester und alles was darüber hinausgeht!  
Kooperationen hatte er unter anderem mit The New Chamber Orchesta, dem ARRAY Ensemble, dem CBC radio of Canada, dem Deutschen Rundfunk, dem National Ballet of Canada und vielen mehr. 

In den letzten Jahren ist er bei verschiedenen Musikfestivals aufgetreten und hat Konzerte in der ganzen Welt gegeben. Dabei zeigt er vor allem ein großes Interesse an technologischen Innovationen, die das Musikerlebnis seines Publikums verbessern und vertiefen können. Sein Engagement zeigt sich unter anderem an der regelmäßigen Zusammenarbeit mit verschiedenen Toningenieuren. Die Verbesserung der Aufnahmetechniken innerhalb der digitalen Aufnahme ist so gesehen eine Lebensaufgabe für ihn. Seine Alben sind bei Apparition RecordsMusic Gallery Editions, Bandura Recors, Unseen Worlds, Erased Tapes and Sony Classical erschienen.
 


Samstag, 8. Februar
Einlass: 15 Uhr / Beginn: 16 Uhr
Tickets

DEEN