DEEN

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Kammerkonzert

Do, 19.03.2020
Kuppelhalle
19:30

Von Ewigkeit zu Ewigkeit

Musik für das Ende der Zeit


Herrlich ambitioniert!

Tun Sie’s Goethe nach, der, wenn er diesem Kammerkonzert beiwohnen könnte, seinen berühmten Satz hätte umändern müssen: „Von hier und heute geht eine neue Epoche der Musikgeschichte aus und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“ Messiaens atemberaubendes Meisterwerk, das Quartett auf das Ende der Zeit, entstand 1940 in einem Kriegsgefangenenlager bei Görlitz. Es besitzt die beklemmende Authentizität persönlicher Betroffenheit und lebt die Erfahrung der Gefährdung der göttlichen Schöpfung durch das Zerstörungswerk des Menschen aus. Für diese Botschaft steht Messiaen eine zeitlose, extrem ausdrucksstarke Tonsprache zur Verfügung. Thomas Adès, britischer Komponist und Dirigent von heute, hat sich beim RSB schon mehrfach nachdrücklich empfohlen. Jetzt erklingt sein siebensätziges Streichquartett Nr. 1 (1994) voller Anspielungen auf früher komponierte Musik. Im Zentrum steht der vierte Satz: „der wörtliche Totpunkt: Poussins Grab mit der Inschrift: Et in Arcadia ego“ (Thomas Adès). Mit einem wilden Tango konterkariert Adès das gleichnamige idyllische Gemälde des französischen Barockmalers Nicolas Poussin (1594 –1665).


Grenzenlos im Hier und Jetzt

Zu Beginn des Konzertes laden wir Sie ein, sich mit einer kurzen Achtsamkeitsübung für die Musik zu öffnen, Geist und Körper zu entspannen und die Sinne zu schärfen.

 

Kosuke Yoshikawa / Violine
Richard Polle / Violine
Lydia Rinecker / Viola
Senja Rummukainen / Violoncello
Christoph Korn / Klarinette
Enrico Palascino / Violine
Peter Albrecht / Violoncello
Anano Gokieli / Klavier

 

Thomas Adès
Streichquartett Nr. 1 (Arcadiana)

Olivier Messiaen
Quatuor pour la fin du temps für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier

 

präsentiert von ZITTY

 

Donnerstag, 19. März
Einlass: 18:30 / Beginn: 19:30
Kuppelhalle
Tickets

 

DEEN