DEEN

Moa Romanova: Identikid, Aisha Franz: Shit Is Real

Lesung I internationales literaturfestival berlin

So, 13.09.2020
Kuppelhalle
17:00 - 18:00

MOA ROMANOVA [S]: IDENTIKID

Moa ist Mitte 20 und schwankt zwischen Lebenshunger und Depressionen. Auf Tinder lernt sie einen Fernsehpromi kennen. Obwohl sie sich nur einmal treffen, hilft der Austausch per Handy ihr aus der Krise. Mit klarem Strich und schrägem Humor »legt Moa Romanova nicht nur ein beeindruckendes Debüt vor, sondern hat auch – das beweist ihr Erfolg – einen Nerv der Zeit und ihrer Generation getroffen.« [SRF]
 

AISHA FRANZ [D]: SHIT IS REAL

Als Selma von ihrem Freund verlassen wird, wagt sie einen Neuanfang. Sie bezieht eine eigene Wohnung und kündigt ihren Job. Doch die Suche nach dem Platz im Leben ist schwieriger als gedacht. Angesiedelt in einer futuristischen Welt, erzählt die Graphic Novel von gesellschaftlichen Erwartungen und persönlichen Abgründen. »Eine weise und lustige Reise durch Einsamkeit und Verwirrung.« [The Guardian]

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Special: Graphic Novel Day
Moderation Lilian Pithan
Preis 6 Euro / ermäßigt 3

Diese Veranstaltung wird live gestreamt auf www.literaturfestival.com

DEEN