DEEN

*ausverkauft* Sea-Watch & Die Mittelmeer-Monologe | Die zivile Seenotrettung auf deiner Bühne

Theater & Gespräch

Mo, 28.09.2020
Kuppelhalle

Eine siebenteilige Veranstaltungsreihe von Sea-Watch e.V. und Wort und Herzschlag, deren ersten drei Abende in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung stattfinden.

Über sieben Abende hinweg bringt Sea-Watch e.V. die zivile Seenotrettung gemeinsam mit Wort und Herzschlag auf die Bühne des silent green und verknüpft dokumentarisches Theater mit sieben aktuellen Programmpunkten, um Aufmerksamkeit für die sich immer weiter zuspitzende Situation auf dem Mittelmeer zu schaffen.

DIE MITTELMEER-MONOLOGE rekonstruieren reale Fälle der Seenotrettung. Sie erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen 'Küstenwachen' und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen.



DAS MITTELMEER UND WIR schließt daran an mit aktuellen Debatten, Einblicken und dem Würdigen von Initiativen und Aktivist*innen dieser Stadt, die nicht müde werden, gegen das Ertrinkenlassen im Mittelmeer zu kämpfen.

---

Programm der sieben Abende

(DIE MITTELMEER-MONOLOGE werden an jedem Abend aufgeführt. Es wechseln lediglich die Themenkomplexe.)

BLOCK 1 - Im Innenhof des Silent Green (max. 40 Personen)

01.09. – Auftaktveranstaltung
Sea-Watch im Gespräch mit Luise Amtsberg
Hier gibt's den Mitschnitt: https://www.youtube.com/watch?v=kUQBxceHXII

05.09. – Flucht & Feminismus
(19 Uhr Mittelmeer-Monologe - 20:45 Uhr Flucht & Feminismus)
Über die Verschränkungen von Sexismus & Rassismus, fluchtpolitische Forderungen und Möglichkeiten der direkten Solidarität. Wir kommen ins Gespräch mit Sophie Wade und Yasemin Bekyol.

06.09. – Airborne Operations | Luftaufklärung im Mittelmeer
(18 Uhr Mittelmeer-Monologe - 19:45 Uhr Airborne Operations)
Die Mittelmeer-Monologe enthalten unter anderem auch Erzählungen, in denen ein Suchflugzeug am Himmel vorkommt. Anknüpfend daran, schauen wir mt Airborne Aktivist*innen wie ihr operativer Einsatz aussieht und sprechen über die Dokumentation gravierender Menschenrechtsverletzungen. Eine Live-Schalte gewährt uns zudem exklusive Einblicke in die Arbeit von Airborne.

In freundlicher Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung
 

BLOCK 2 - In der Kuppelhalle (max. 50 Personen)
27.09. - Alarmphone Sahara
28.09. - Die zivile Seenotrettung auf deiner Bühne
03.10. - Nachrichten aus Moria
04.10. - Das Mittelmeer geht uns alle an. Initiativen dieser Stadt.

https://sea-watch.org/
http://www.wort-und-herzschlag.de/
https://www.boell.de/

DEEN