DEEN

Urban Morphologies Issue #21/09/Berlin

Konzertinstallation 

Mi, 01.09.2021
Betonhalle
20:00

«Urban Morphologies Issue #21/09/Berlin» – eine Konzertinstallation von Katharina Rosenberger (Komposition) und Betina Kuntzsch (Video), uraufgeführt vom ensemble mosaik

Drei Städte im Wandel. «Urban Morphologies Issue #21/09/Berlin» handelt vom Verschwinden, von Sehnsüchten und vom Werden, von Utopie, Resistenz und Resilienz. Architektur für Geldanlagen, gespaltene Stadtviertel und rasanter Wandel, aber auch die Notwendigkeit für Dialoge und Austausch durch alle Gesellschaftsstrukturen sind die Konsequenzen. Die Herausforderungen sind überall dieselben. Die Auswahl Berlin – Los Angeles – Basel ergab sich durch die Zusammenarbeit der beteiligten Künstler*innen, die sie bewohnen, ihre Transformation miterleben und sich fragen, wie sehr dieser Wandel doch von ihnen mit zu verantworten ist?

In «Urban Morphologies Issue #21/09/Berlin» begibt sich das Publikum zusammen mit den Künstler*innen auf eine audiovisuelle, kammermusikalische und installative Tour mit Indizien der Vergangenheit, Gegenwart und hypothetischer Zukunft dieser drei Städte. Dabei verwischen die Grenzen und es ist mitunter unklar, in welcher Stadt man sich gerade befindet. Einzelne Orte geraten ins Blickfeld, Parallelen und Verbindungspunkte tun sich auf, Erinnerungen und Fantasien verselbständigen sich. In Interviews und Rezitationen kommen lokale Bevölkerungen wie auch die Wissenschaft zu Wort, Klangwelten markanter Orte werden nachempfunden und weitergesponnen. Die Foto- und Videodokumentationen der sich wandelnden Städte und ihre Menschen gehen auf in dynamische Bildwelten.

«Urban Morphologies» ist der Auftakt in der Reihe «realities, places and displacements of places» im silent green. In den insgesamt vier Konzertabenden werden urbane Entwicklungen thematisiert und soziokulturelle Zusammenhänge hinterfragt.


«Urban Morphologies Issue #21/09/Berlin»
Eine Konzertinstallation
(2021, Uraufführung)

Katharina Rosenberger - Konzept, Komposition
Betina Kuntzsch - Video

ensemble mosaik
Simon Strasser - Oboe, Christian Vogel - Klarinette, Sebastian Lange - Saxofon, Ernst Surberg - Klavier / Turntables, Chatchatur Kanajan - Violine, Karen Lorenz - Viola, Mathis Mayr - Cello, Arne Vierck - Klangregie

Gwen Kyrg, Camilla Fehér - Performance und Stimme
Patrick Klingenschmitt - Dramaturgie
Kalma X / Eckehard Güther - Videotechnik




Einige Hinweise zur Veranstaltung

  • Wir empfehlen, Tickets im Vorverkauf zu erwerben. Sämtliche online oder vor Ort registrierte Daten werden zur Kontaktnachverfolgung für vier Wochen gespeichert und anschließend vernichtet.
  • Für den Besuch der Veranstaltung ist der Nachweis eines tagesaktuellen Negativtests, einen vollständigen Impfschutz (die letzte Impfung  muss 14 Tage zurück liegen) oder eure Genesung (innerhalb der letzten 6 Monate) notwendig.
  • Es gilt in allen Bereichen einen Mund-Nasen-Schutz in Form einer medizinischen oder FFP2-Maske zu tragen (am Sitzplatz während der Veranstaltung kann dieser abgenommen werden), zu jeder Zeit Abstand zu anderen Menschen einzuhalten, euch regelmäßig ausgiebig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren und ausschließlich in die Armbeuge zu niesen oder husten.
  • Bitte achtet auf Beschilderung, Hinweise und Wegführung.
  • Es werden feste Sitzplätze vergeben.
  • Besucher*innen mit Erkältungssymptomen und diejenigen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person hatten, bitten wir zu ihrem eigenen Schutz und dem der anderen, Zuhause zu bleiben. Gäste mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion und diejenigen, die nicht bereit sind, sich auf unsere Vorkehrungen einzulassen, müssen wir leider bitten, wieder zu gehen.
  • Wir empfehlen, die Corona-Warn-App der Bundesregierung zu verwenden.

Betonhalle
20 Uhr 
Tickets

DEEN