DEEN

Joy Denalane im ZEITmagazin-Gespräch

Talk und Konzert

Di, 26.10.2021
Kuppelhalle
19:00

Mit ihrem Motown-Debüt Let Yourself Be Loved hat Joy Denalane ihr jüngstes Album herausgebracht. Kürzlich erschien dazu eine Deluxe-Version mit fünf noch nicht veröffentlichten Songs. Die Cover dieser Vinyl-Edition wurden von der Illustratorin Diana Ejaita gestaltet und auf Vernissagen mit der Galerie Ruttkowski;68 in Köln und Paris präsentiert. Joy Denalane, eine der erfolgreichsten deutschen Musikerinnen ihrer Generation, ist die erste Deutsche, die neben Soul-Legenden wie Diana Ross, Marvin Gaye und Stevie Wonder beim Motown-Label veröffentlicht.

Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins und Herausgeber der Weltkunst, spricht mit der gebürtigen Berlinerin über ihr Leben und ihre Musik. Joy Denalane wird, vom Piano begleitet, live Stücke von ihrem neuen Album singen.

Dienstag, 26. Oktober
Kuppelhalle
Einlass: 18 Uhr / Beginn: 19 Uhr
Tickets

Einige Hinweise zur Veranstaltung

  • Wir empfehlen, Tickets im Vorverkauf zu erwerben. Sämtliche online oder vor Ort registrierte Daten werden zur Kontaktnachverfolgung für vier Wochen gespeichert und anschließend vernichtet.
  • Für den Besuch der Veranstaltung gilt die 3G-Regelung: Es ist ein Nachweis eines tagesaktuellen Negativtests, einen vollständigen Impfschutz (die letzte Impfung  muss 14 Tage zurück liegen) oder eure Genesung (innerhalb der letzten 6 Monate) notwendig.
  • Es gilt in allen Bereichen einen Mund-Nasen-Schutz in Form einer medizinischen oder FFP2-Maske zu tragen (am Sitzplatz während der Veranstaltung kann dieser abgenommen werden), zu jeder Zeit Abstand zu anderen Menschen einzuhalten, euch regelmäßig ausgiebig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren und ausschließlich in die Armbeuge zu niesen oder husten.
  • Bitte achtet auf Beschilderung, Hinweise und Wegführung.
  • Es werden feste Sitzplätze vergeben.
  • Besucher*innen mit Erkältungssymptomen und diejenigen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person hatten, bitten wir zu ihrem eigenen Schutz und dem der anderen, Zuhause zu bleiben. Gäste mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion und diejenigen, die nicht bereit sind, sich auf unsere Vorkehrungen einzulassen, müssen wir leider bitten, wieder zu gehen.
  • Wir empfehlen, die Corona-Warn-App der Bundesregierung zu verwenden.
DEEN