DEEN

Das dritte Leben der Agnès Varda – Hommage aux Justes de France

Ausstellung

So, 10.07.2022 - Mi, 20.07.2022
Kuppelhalle

Neben der Hauptausstellung in der Betonhalle und den beiden Filmhütten auf der Wiese, wird vom 10.–20.7. zusätzlich eine ganz besondere Installation in unserer Kuppelhalle zu sehen sein: Hommage aux Justes de France / Homage to the Righteous of France, eine Arbeit zur Erinnerung an die "Gerechten", jene oft Vergessenen, die während der Zeit der deutschen Besetzung in Frankreich Jüd*innen das Leben retteten und dabei ihr eigenes auf’s Spiel setzten. 2007 hielt die Arbeit Einzug ins Pariser Panthéon und gilt seither als wichtiges Ehrenmal im Gedenken an den Zweiten Weltkrieg.

Les Justes de France zeigt 94 Fotografien, die auf dem Boden verteilt oder wie aufgeschlagene Bücher aufgestellt werden. Es sind Porträtfotos von einigen der fast 3000 identifizierten „Gerechten“ Frankreichs – nichtjüdische Frauen und Männer, die unter der nationalsozialistischen Herrschaft während der Besatzung ihr Leben riskierten, um jüdische Mitmenschen vor der Ermordung zu retten. Inmitten derjenigen, deren Namen festgehalten sind, findet man nicht identifizierte Gesichter, die die anonymen, die unbekannten Retter*innen repräsentieren. Neben den Fotografien wird Filmmaterial eingesetzt, um an die deutsche Besatzung zu erinnern. 2740 französische Staatsbürger*innen wurden von der Internationalen Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem in Israel offiziell als „Gerechte der Nationen" anerkannt. Die Idee, sie alle 2007 im Panthéon zu vereinen, stammte von Simone Veil, der ehemaligen französischen Ministerin und Präsidentin der Stiftung für das Gedenken an die Shoah.

Sonntag, 10. Juli – Mittwoch, 20. Juli
Kuppelhalle
Eröffnung: 10. Juli, 18 Uhr

 

Hinweis zum Besuch der Veranstaltung

Seit dem 1. April gelten keine Corona-Beschränkungen mehr. Wir empfehlen aktuell jedoch zu eurem und unserem Schutz noch, auch weiterhin eine Maske während eures Veranstaltungsbesuchs zu tragen und euch vorab zu testen.
Solltet ihr euch krank fühlen, bitten wir euch, Zuhause zu bleiben.

 

DEEN