Glass Beams – ausverkauft! –

Glass Beams, die enigmatische Band aus Melbourne, schöpft ihre Inspiration aus ihrem indischem und südasiatischem Erbe, indem sie ihre verschlungene Psychedelik mit kosmischen Instrumenten und weltgewandten Polyrhythmen kombiniert. Ihr Debüt Mirage, das sie selbst in einem Heimstudio aufgenommen haben, ist eine fesselnde Fusion aus klassischer indischer Musik der 70er Jahre und Disco, die durch die Linse von DIY-Electronica eingefangen wurde.

"Ich war auf der Suche nach neuer Energie und Inspiration. Mit fiel eine Kindheitserinnerung ein, als meine Eltern und ich eine DVD anschauten: Concert For George (ein Tributkonzert für George Harrison von den Beatles). Georges langjähriger Kollaborateur und Freund Ravi Shanka stellte für dieses Konzert ein indisches Orchester zusammen, und obwohl ich zu der Zeit, als ich das sah, noch gar nicht angefangen hatte, Musik zu machen, war diese Erfahrung sehr prägend für mich. Mein Vater wurde in Indien geboren und zog hierher, als er 17 Jahre alt war, und nachdem ich mich an diese Begebenheit erinnert hatte, beschloss ich, nach Musikern aus der Heimatstadt meines Vaters und den umliegenden Gebieten zu suchen. Ich fand eine Fülle von klassischer indischer Musik, Disco und ausgeflipptem Jazz, die die Bausteine für diese Platte bildeten. Sobald ich die Vorstellung hatte, was ich schreiben wollte und warum ich es schreiben wollte, flossen die Songs einfach heraus."

Anerkannt von Branchengrößen wie Gilles Peterson, wurden Glass Beams von NME zu einer der wichtigsten aufstrebenden Bands ernannt. Ihre mitreißenden Live-Performances bei Primavera Sound und Best Kept Secret haben international Wellen geschlagen, wo das maskierte Trio sein Publikum in einen hypnotischen Klangzauber versetzte.
 

Donnerstag, 4. April
Kuppelhalle
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr

Tickets