Future Soundscapes Festival - Tag 2

Forest Swords, Perera Elsewhere, Takashi Makino, Nicolas Bernier, Sandra Naumann, Manfred Miersch und Kalma

Fr, 11.10.2019
Kuppelhalle, Betonhalle
17:00 - 23:30

Wie klingt die Zukunft? Future Soundscapes lädt ein zu einer audiovisuellen Zeitreise: An vier Festival-Tagen erkunden Künstler*innen aus Musik, Medienkunst und Sound Art die Geschichte und Gegenwart des Science Fiction Sounds zwischen Popkultur, Musik und Kino.

---


FREITAG, 11. Oktober

silent green Atelier
10 bis 16:30 Uhr / Workshop: Zurück in die Zukunft. Eine Erkundung der Sound- und Musikwelten im Science Fiction Film mit Dirk Dresselhaus und Christian Obermaier
Anmeldung unter: fifefo@silent-green.net
Die Teilnahme ist kostenlos.

silent green Kuppelhalle
17 Uhr / Vortrag von Nicolas Bernier - Minimalism and Science Fiction
18 Uhr / Vortrag und Filmvorführung von Sandra Naumann - Mary Ellen Bute: Seeing Sound
19:15 Uhr / Audiovisuelle Performance: Manfred Miersch mit Kalma (VJ) - New Subharmonic Sounds and Visions
Eintritt frei

silent green Betonhalle
20:15 Uhr / Expanded Cinema Performance: Takashi Makino - Space Noise 3
21 Uhr / Konzert: Perera Elsewhere
22:30 Uhr / Konzert: Forest Swords - Live Score In the Robot Skies
Ticket: 15,70 €

---


17 Uhr, Kuppelhalle
On Minimalism and Science Fiction
Vortrag von Nicolas Bernier

Lange Zeit konzentrierten sich die Arbeiten des kanadischen Künstlers Nicolas Bernier auf Ansätze aus dem Minimalismus, konzeptuelle Überlegungen und Materialbeschränkungen.
Die Performance transfert (299 792 458 m/s) wählt eine neue, weniger konzeptuelle Richtung und lebt stattdessen durch Science Fiction inspiriert von überbordenden Soundscapes und farbenfrohen Visuals. Dennoch finden sich auch hier Spuren der früheren minimalistischen Arbeiten. In seinem Vortrag wird Bernier über Verbindungen zwischen Minimalismus und Science Fiction sprechen, die er im Laufe seiner Arbeit entdeckt hat.

---


18 Uhr, Kuppelhalle 
Mary Ellen Bute: Seeing Sound
Vortrag und Filmvorführung von Sandra Naumann

Sandra Naumann gibt uns eine Einführung in das künstlerische Schaffen der experimentellen Filmemacherin Mary Ellen Bute. In den 1930er Jahren gehörte Bute zu den Pionieren des abstrakten Films in den USA und war bald eine der ersten Filmschaffenden, die die Möglichkeiten der elektronischen Bilderzeugung und die verschiedenen Möglichkeiten der Verbindung von Ton und Bild erforschten.

---


19 Uhr, Kuppelhalle
New Subharmonic Sounds & Visions
Audiovisual Performance von Manfred Miersch & Kalma


The attempt to discover soundscapes of the future has always been linked to new and innovative technologies. At last year's festival, Manfred Miersch presented the subharchord and the theremin - both instruments that have been connected with artistic utopias in the past century. This year, he will carry the utopian moment into the future: A new subharmonic instrument based on the sound generation of the subharchord and the mixturtraunium. He will also present a theremin that makes whole sound archives available and playable without touch. A live laboratory is created in in direct dialogue with a realtime video projection by VJ artist Kalma.

---


20:15 Uhr, Betonhalle
Space Noise 3
Expanded Cinema Performance von Takashi Makino


Takashi Makino startete sein Projekt Space Noise im Jahr 2012 als eine Kombination aus einer 16mm-Filmprojektion mit HD-Video und -Ton. Seitdem wurde es in über 20 Ländern gezeigt, wobei Makino Bild und Ton der Arbeit stetig weitergedacht hat. Space Noise 3 ist die dritte Inkarnation des Projekts und wird im Rahmen von Future Soundscapes im silent green seine Weltpremiere feiern.

---


21:15 Uhr, Betonhalle
Konzert von Perera Elsewhere


Perera Elsewhere ist das Projekt von Sasha Perera, einer in Großbritannien geborenen und in Berlin lebenden Produzentin experimenteller elektronischer Musik. Mit ihrem einzigartigen Sound, mitunter als “Doom-Folk” bezeichnet, untermalte sie bereits Paolo Sorrentino’s Spielfilm Loro, Ava Du Vernay's Queen Sugar Show und HBO's Looking.

---


22:30 Uhr, Betonhalle
Live Score In the Robot Skies
Konzert von Forest Swords


Forest Swords ist das musikalische Projekt von Matthew Barnes, der Hip-Hop-inspirierte Beats mit Samples und aufregenden Gitarrensounds zu träumerischen elektronischen Tracks kombiniert. Im Jahr 2016 vertonte Barnes den Drohnenfilm In The Robot Skies des spekulativen Architekten Liam Young. Für Future Soundscapes vertont Forest Swords live eine brandneue Bearbeitung des Films.

---


präsentiert von AskHelmutByteFM, der FreitagDigital in Berlin, ExBerlinerFluxFMWeddingweiser

de/en