DEEN

Erika Balsom: Retrospection and Recycling in the installation of Agnès Varda

Vortrag

Do, 07.07.2022
Kuppelhalle
19:00

Seit den 1990er Jahren nutzten viele Künstler*innen die Form der Installation, um über die Geschichte des Kinos zu reflektieren. Sie überarbeiteten, recycelten und re-kontextualisierten historische Filme, häufig mit einem Schwerpunkt auf dem klassischen Hollywoodkino. Der Vortrag wird sich mit Agnès Vardas Beteiligung an diesem Impuls befassen und untersuchen, wie mehrere ihrer Installationen ihr eigenes Werk wieder aufgreifen, mit besonderem Schwerpunkt auf Ulysse (1954/1982/2012) und ihre Cabane de cinéma (2006).

Erika Balsom ist Dozentin für Filmwissenschaft am King's College London. Sie ist die Autorin von vier Büchern, zuletzt Ten Skies (2021). Zusammen mit Hila Peleg ist sie die Kuratorin der Ausstellung No Master Territories: Feminist Worldmaking and the Moving Image, die diesen Sommer im Haus der Kulturen der Welt zu sehen ist.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten.

Donnerstag, 7. Juli
Kuppelhalle
Beginn: 19 Uhr
Freier Eintritt / Um Anmeldung wird gebeten


Hinweis zum Besuch der Veranstaltung

Seit dem 1. April gelten keine Corona-Beschränkungen mehr. Wir empfehlen aktuell jedoch zu eurem und unserem Schutz noch, auch weiterhin eine Maske während eures Veranstaltungsbesuchs zu tragen und euch vorab zu testen. Solltet ihr euch krank fühlen, bitten wir euch, Zuhause zu bleiben.

DEEN