poesiefestival berlin

Jeden Sommer findet beim poesiefestival berlin internationale Poesie an neuen Orten in der ganzen Stadt statt. Dichter*innen performen und lesen, wodurch temporäre neue Räume für die Poesie entstehen – die Poets‘ Corner.

In etablierten Lesenächten wie Weltklang – Nacht der Poesie oder der Berliner Rede zur Poesie sowie in neuen Formaten wie Vocations wird gesungen, performt und reflektiert. Während an den Nachmittagen Gelegenheit besteht, Dichter*innen und ihr Werk in intimen Poesiegesprächen kennenzulernen, verhandeln Abendveranstaltungen in größeren Panels gesellschaftspolitische Themen wie Writing Class, Writing Identities, Writing Histories und Writing Change.

Am finalen Festivalwochenende eröffnet ein Lyrikmarkt, bei dem zahlreiche Dichter*innen bei kostenlosen Lesungen im Freien auftreten. Die Poetische Bildung bietet ein umfangreiches Angebot für Familien mit Workshops für alle Altersgruppen.

Bereits seit dem Jahr 2000 holt das poesiefestival berlin internationale Dichtung nach Berlin und präsentiert aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Lyrik. Es ist das größte Poesiefestival Europas und eine der wichtigsten Poesieveranstaltungen weltweit.

Das poesiefestival berlin ist ein Projekt des Hauses für Poesie und wird durch den Hauptstadtkulturfonds unterstützt.



Eröffnung: Donnerstag, 4. Juli
Programm:
Dienstag,16. Juli - Sonntag, 21. Juli
Kuppelhalle
Tickets & Programm